Pure Präsenz

Viel Erfahrung: das Ensemble dance on beglückt mit Choreografien von Lucinda Childs

«Movement activity, pure and simple» – nichts könnte die kurzen, Mitte der 1970er- Jahre entstandenen Stücke der Choreografin Lucinda Childs besser beschreiben, die 2020, also nicht ganz fünfzig Jahre nach ihrer Entstehung, vom Ü-40-Ensemble Dance On (S. 26) zu einem Abend unter dem Titel «Works in Silence» zusammengefasst wurden. Das Bewegungsmaterial, das Childs hier verarbeitet hat – Gehen, Laufen, kleine Sprünge, Drehungen sowie kurze Boden- und Galoppsequenzen – ist nur scheinbar simpel.

Durch plötzliche Richtungswechsel im Raum und feinste rhythmische Phasenverschiebungen entwickeln sich die Choreografien der unterschiedlich langen Stücke zu komplexen Bewegungsabläufen. Konzentration und Leichtigkeit lassen sich hier hervorragend kombinieren: Es gibt nichts, hinter dem sich die Tänzer*innen verstecken könnten. Verlangt wird die pure Präsenz der Ausführenden oder eben, wie Lucinda Childs es in einem Interview sagt, eine Bewegungsaktivität, die zugleich lustvoll und forschend ist.

Dass Ty Boomershine, der kluge künstlerische Leiter von Dance On, sich um die Einstudierung dieser selten getanzten Werke erfolgreich bemüht hat, ist ein ganz großer Verdienst. Nicht nur für die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz März 2021
Rubrik: Menschen, Seite 25
von Elisabeth Nehring

Weitere Beiträge
Screening 3/21

#IDANCEMYSTORY

Tik-Tok macht Stars. Gerade zeugen 1,7 Millionen Minivideos (Stand Mitte Februar) davon, wie die Popballade «Driver’s License» zum ersten Megahit des Jahres wurde – und darunter sind etliche nicht mal schlecht getanzt. Nun legt der deutsch-französische Kultursender Arte ein interaktives Format auf: Unter «#idancemystory» können Tanzbegeisterte ab 15....

warm-up 3/21

Schon enorm, was sich binnen eines Jahres alles verändern kann. Mit ein paar sommerlichen Verschnaufpausen müssen wir nun seit März 2020 auf Theater verzichten, auf Tanz und Performance und Festivals – jedenfalls als Live-Event. Stattdessen lässt sich das nationale und internationale Tanzgeschehen per Stream begutachten, was unter ökologischen und ökonomischen...

Side-step 3/21

TANZ STATION – BARMER BAHNHOF WUPPERTAL
Wenige Tage nach der Stürmung des US-Capitols am 6. Januar 2021 spreche ich via Zoom von Philadelphia aus mit Thusnelda Mercy und Pascal Merighi in Wuppertal. Trotz Corona haben die beiden an zukunftsträchtigen Tanzprojekten weitergearbeitet. Mercy und Merighi, die beide bei Pina Bausch getanzt haben, teilen sich die Leitung...