Päpstlich: Mikhail Baryshnikov

2019 kam Fernando Meirelles‘ Film «Die zwei Päpste» ins Kino, eine Art Doku-Fiction über Benedikt XVI. alias Joseph Aloisius Ratzinger, dargestellt von Hollywoods Bösewicht Anthony Hopkins. In Lettland, am Nationaltheater in Riga, erschien derselbe Papst, dargestellt von niemand Geringerem als Amerikas göttlichem Wundertanzknaben Mikhail Baryshnikov. Der 71-Jährige (am 27. Januar wird er 72) begab sich in einem gleißend realistisch inszenierten Stück namens «Weißer Helikopter» in die Hände des berühmten lettischen Regisseurs Alvis Hermanis.

Baryshnikov tat es auch, um noch einmal in seine Geburtsstadt zurückzukehren. Und siehe da: Es wurde eine triumphale Heimkehr – sagt jedenfalls der Pressespiegel. Weshalb es im Februar Folgetermine gibt, abzurufen über: www.baryshnikovproductions.com 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2020
Rubrik: Side-Step, Seite 17
von