Newcomer, Abschied, Snippets 12/18

Newcomer: Frank Gizycki

Vorab eine Anekdote: Im Sommer 2017 traf ich mich in der Brüsseler Innenstadt mit Freunden. Unter ihnen war ein mir unbekannter Tänzer, ein sympathischer Typ: witzig und gewinnend. Sein Vorname war Frank, sein polnischer Nachname für uns kaum auszusprechen. Aufgewachsen war er im südfranzösischen Albi. Beim Abschied verabredeten wir ein Wiedersehen.

Ein paar Monate später besuchte ich die «Zeitigung»-Premiere von Rosas.

Kompaniechefin Anne Teresa De Keersmaeker suchte damals nach einer neuen Perspektive auf ihr Stück «Zeitung» (2008) und setzte dafür ein reines Männerensemble ein. Vielsagend wirkte auf mich schon das erste Szenenbild: Ein junger blonder Mann eröffnete das Bühnengeschehen in kompletter Stille und unter grellem Neonlicht. Mit heftig hin und her wackelndem Kopf ließ er sein Bein wild vorschnellen und den Torso zusammenklappen wie ein Springmesser. Er führte vor, wie unterschiedliche Bewegungsformen den Eindruck erwecken können, gänzlich vom Kopf, vom Becken oder vom Rumpf auszugehen. Es war ein eindrucksvoller Auftakt halb verhaltener, halb sich unmissverständlich aufdrängender Virtuosität.

Erst als ich nach der Vorstellung nochmals auf den ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2018
Rubrik: Menschen, Seite 32
von