Marco Goecke: «Der Liebhaber»

Berlin

Das Kleid aus Rohseide ist «abgenutzt, beinahe durchsichtig». An den Füßen billige Ladenhüter aus Goldlamé, aber mit hohen Absätzen. Auf dem Kopf trägt die 15-Jährige, so beschreibt Marguerite Duras ihren ersten Auftritt im Roman «Der Liebhaber», einen Männerhut mit flacher Krempe, einen «weichen rosenholzfarbenen Hut mit einem breiten schwarzen Band», unter dem die langen Zöpfe hervorschauen.

Ihn trägt Duras’ Alter Ego auch im gleichnamigen Ballett, das Marco Goecke vorerst als Stream des Staatsballetts Hannover vorgestellt hat.

Viele Wiedererkennungseffekte gestattet sich Goecke nicht. Sein Mädchen ist längst aus den Kinderschuhen herausgewachsen, und an den schwarzen Hosenbeinen erinnern allenfalls aufblitzende Pailletten daran, dass da mal mehr Glamour war. Und doch erscheint Sandra Bourdais ganz wunderbar wie eine verjüngte Wiedergängerin der Autorin, auch wenn ihr Äußeres schon das Selbstbewusstsein einer erwachsenen Frau signalisiert. Das Begehren ist ihr jedenfalls bereits ins Gesicht geschrieben, und auch der Körper kaschiert keineswegs ein Verlangen, für das der Choreograf immer wieder eine faszinierende, nachgerade fiebrige Formensprache findet.

Goecke verortet sein ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2021
Rubrik: Kalender, Seite 29
von Hartmut Regitz

Weitere Beiträge
Zeichen setzen

Hat sich schon einmal jemand die Frage gestellt, welches Zeichen der zweite Corona-Lockdown für die nächste Künstler*innen-Generation setzt? Ich schon, denn ich weiß, wie schwierig es unter Umständen sein kann, sich selbst zu erlauben, dem eigenen Traum nachzugehen. Im letzten Jahr gab es für mich einen Wendepunkt. Nachdem ich mein Studium abgeschlossen und knapp...

Stromabwärts

Seit einem Jahr sind die Theater, Opern- und Tanzhäuser fast durchgehend geschlossen – und haben auf Online umgestellt. Als neue Normalität lehnen die meisten Theatermenschen das ab. Man vermisst die physische Kopräsenz, das Live-Erlebnis, die dunklen Räume, in denen Handys ausgeschaltet werden und die Konzentration einkanalig auf die Bühne gerichtet ist. Dennoch...

Tanzschulen 4/21

Deutschland

Bad Soden

Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-228 4
www.ballett-badsoden.de 
 

Bamberg

Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050...