Lehrjahre

… Meinungsmosaik

Disziplin ist Hingabe. Hingabe ist Disziplin. Die junge Person, die sich im Tanz ausbildet, ahnt nur die Klippen der Zukunft. Die junge Person weiß, dass sie sich durch den Tanz verwirklichen, ausdrücken und leben will. Die junge Person ist voller Freude, es herrscht «Ungeduld des Beines»! Die junge Person ist auf einigen Gebieten talentiert, jedoch nicht auf allen. Sie beobachtet auch andere begabte Personen um sich. Und – es gibt Lehrer, die über Jahre hinweg in dieser jungen Person ihren Willen, Fleiß, Elan, ihre Disziplin und ihr Wissen befeuern.

Und – die junge Person verfügt noch nicht über klassische Balletttechnik, sie erlebt im Volkstanz den Ursprung und die Ursache des Tanzes.

Die junge Person entdeckt trotz Müdigkeit des Körpers die endlosen Gebiete des Theaters. Entdeckt Musik, Literatur, Bildende Kunst, Philosophie, Politik und auch das Spiel eines Musikinstruments. Der digitale Kosmos ruft indes unerbittlich und zeitraubend.

Die Ausbildungsmethoden sind nicht sakrosankt. Historisch verwurzelt, reflektieren sie Fortschritte und Weiterentwicklung des klassischen und modernen Tanzes, der Anatomie, Psychologie und Didaktik. Hauptsächlich aber der Choreografie.

Die junge ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2020
Rubrik: Ausbildung, Seite 43
von Ivan Liška