Impulstanz Wien: Public moves

Auch Europas größtes Tanzfestival «ImPulsTanz» zeigt sich in dieser Saison unfreiwillig verkleinert – aber trotzdem erfinderisch: Die Reihe «Public Moves» macht bereits in der vierten Runde aller Welt Beine und bespielt vom Arkadenhof des Wiener Rathauses bis zur Papstwiese im Donaupark lauter a ttraktive Schauplätze. Bis zum 30.

August kann man sich mehrmals täglich durch jede Menge Tanz- und Bewegungsstile probieren, darunter natürlich gängige Formate wie Hip-Hop oder Yoga, aber ebenso exotischere Varianten wie Afro-Haitian Dance oder ein vokalkorporales Exerzitium namens «Schrei X8 – The Vocalic Body», Anmeldungen zur kostenlosen Teilnahme jeweils einen Tag zuvor:

www.impulstanz.com 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2020
Rubrik: Praxis, Seite 57
von