Kindheit ade

Das Stuttgarter Ballett hat sich einen «Nussknacker» von Edward Clug und Jürgen Rose zugelegt – so fantasievoll wie fantastisch. Gesehen hat ihn Hartmut Regitz

Hoffmann oder Dumas père, das ist hier die Frage. Marius Petipa hat gemeinsam mit seinem Theaterdirektor Iwan Alexandrowitsch Wsewoloschki 1891 bekanntlich das Libretto zu einem «Nussknacker»-Ballett entworfen und sich dabei aber keineswegs auf das novellenhafte Märchen von E. T. A. Hoffmann bezogen, sondern auf eine Nacherzählung von Alexandre Dumas, die auch dem beauftragten Komponisten von Kindesbeinen an auf innige Weise vertraut war.

Peter Tschaikowsky, Sohn einer halbfranzösischen Mutter und von einer französischen Erzieherin angeleitet, las die «Histoire d’un cassenoisette» im Original. Diese wehmütige Erinnerung an unbeschwerte Jugendjahre prägt nicht zuletzt seine filigrane Musik, die weniger das sprunghaft Groteske der deutschen Vorlage betont, als sich auf den Klang einer verklärten Kindheit einzulassen, in der sich letztlich immer alles zum Guten wendet. Das Albtraumhafte, alles Verstörende, das sich in der Geschichte von «Nussknacker und Mausekönig» aus einer fiebrigen Armverletzung heraus erklärt, hellt sich in der Ballettversion unversehens wieder auf. Ganz so, wie es sich der französische Verfasser in seiner Vorrede wünscht. Anders als bei Hoffmann handelt es sich ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz 1 2023
Rubrik: Produktionen, Seite 6
von Hartmut Regitz

Weitere Beiträge
Newcomer: Lorenzo Trossello

Als Lorenzo Trossello im vergangenen Herbst in Derek Deanes «Swan Lake»-Produktion für das English National Ballet (ENB) sein Siegfried-Debüt gab, war augenblicklich klar, dass hier ein neuer Stern am internationalen Tanzhimmel aufleuchtete. Die Kombination seiner physischen Attribute lässt vermuten, dass er auf besonders gutem Fuß mit seinem Schöpfer steht: Groß,...

Tanzschulen 1/23

Deutschland

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische
Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-22849
www.ballett-badsoden.de 

Bamberg
Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050...

Highlights 1/23

Stockholm
JUBILÄUMSGALA 
So frisch, frei, fröhlich kann Tradition gefeiert werden: Die PR für die Gala, mit der das Königliche Opernhaus seinen 250. Geburtstag feiert, kommt bunt wie Pop Art daher. Aber dahinter steckt ein Spektakel, das alle Kräfte des Hauses zusammenzieht: Ballett, Chor, Orchester. Der Tanz ist beispielsweise mit einem «Don Juan» aus der...