Kalender November 2017

Highlights November 2017

Berlin, Hamburg

Nordwind

ist ein sehr spezielles Festival. Es bringt arktische, afrikanische, deutsche und skandinavische Künstler zusammen: So tanzt u. a. das Personal von Constanza Macras «Electrodomestics», co-choreografiert hat Adham Hafez aus Ägypten. Athi-Patra Ruga aus Südafrika zeigt die Uraufführung von «The BEATification of Feral Benga».

Und die Dänin Lilibeth Cuenca Rasmussen entlässt in «Gaia» ihre Tänzerinnen in ein schwebendes Bühnenbild. «Nordwind» ist kein bloßes Tanz- und Performancefestival, sondern bettet alle Künste in Themen der heutigen Zeit ein – bis hin zu Klima- und Rohstoff-Fragen.

Aufführungen in Berlin vom 7. bis zum 12. November, in Hamburg auf Kampnagel vom 8. bis zum 16. Dezember; www.nordwind-festival.de


Brüssel

Zeitigung

«Zeitung» hieß ihr aufsehenerregendes Projekt 2008: Anne Teresa De Keersmaeker und der Komponist Alain Franco wagten den Sprung von Bach hinüber zu Schönberg und Webern. Sie  taten und tanzten so, als hätte es die Romantik (und ihr Ballett) nie gegeben. Vier Jahre später schufen Absolventen der Tanzhochschule P.A.R.T.S. eine Neuinterpretation – «Re:Zeitung». Jetzt entsteht unter dem Titel «Zeitigung» eine ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2017
Rubrik: Highlights und Kalender, Seite 34
von Red.

Weitere Beiträge
Düsseldorf

Da fehlt eine schlüssige «Choreografie». Das schreibt der Kurator, Projektentwickler und Spezialist für den öffentlichen Raum, Markus Ambach. Und zwar mit Blick aufs Bahnhofsviertel von Düsseldorf. Was da um den zwanziggleisigen Hauptbahnhof herumsteht und architektonisch wuchert, hat nie jemand ein «Viertel» genannt. Es ist einfach «die Bahnhofsgegend». Das klingt...

Die mittlere Generation

Brüssel kommt nach Berlin. Das kann man so lesen: Erst kommt Berlin, dann kommt Brüssel. Aber das stimmt nicht. Keine zwei Städte in Europa liefern sich ein derart knappes Kopf-an-Kopf-Rennen um ihre Bedeutung für die zeitgenössische Tanzkunst wie diese beiden Metropolen. Nun stattet Brüssel einen offiziellen Besuch in Berlin ab. Neun Künstler kommen an die Spree,...

Magdeburg: Gonzalo Galguera «America Noir»

Ein Mann, eine Frau, ein Verbrechen, ziemlich zwielichtige Cops und ein Cabrio-Schlitten XXL: Gonzalo Galguera hat seine Uraufführung «America Noir» auf dem Thriller-Terrain angesiedelt, das Autoren wie Dashiell Hammett oder Raymond Chandler abgesteckt und Regisseure wie John Huston, Billy Wilder oder Louis Malle­ in Kinobilder gebannt haben. Statt «film noir»...