Die Lehrerin: Henrietta Horn an der Folkwang Universität

Sie kennen die Folkwang Universität der Künste von Grund auf, haben hier studiert, haben jahrelang zusammen mit Pina Bausch das Folkwang Tanzstudio geleitet. Seit Kurzem amtieren Sie nun als Professorin für Zeitgenössischen Tanz. Sind Sie am Ziel Ihrer Wünsche?
Nein, ich habe bisher nie ein «Ziel meiner Wünsche» formuliert. Wenn es ein Ziel gibt, dann die Suche nach neuen Herausforderungen, die Freude am Experiment und die Erforschung von grundlegenden Prinzipien der Bewegung und der Komposition.

Und es ist mir eine große Freude, dies jetzt an der Folkwang Universität der Künste tun zu dürfen.

Was verändert sich für Sie? 
Durch meine Festanstellung bin ich natürlich ganz anders in die Entscheidungsprozesse der Abteilung eingebunden, und auch innerhalb der Universität ergeben sich neue Möglichkeiten. Ich kann mehr gestalten, initiieren und meine ganze Kraft in diese Arbeit einbringen.

Sie werden vermutlich eigene Akzente setzen wollen? 
Eines meiner Interessensgebiete ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Da ist Folkwang natürlich der perfekte Ort. In den letzten Jahren habe ich immer wieder Projekte mit anderen Fachbereichen und Kolleg*innen angeregt und durchgeführt.

Wie ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2021
Rubrik: Praxis, Seite 56
von Hartmut Regitz

Weitere Beiträge
Linz, Westschweiz, London

Freistellung in Linz 
Die Vorwürfe, die bereits seit Februar gegen Tanztheater-Chefin Mei Hong Lin (62) am Linzer Landestheater von Tänzer*innen und ehemaligen Kompanie-Mitgliedern erhoben werden, könnten kaum heftiger sein. Es geht u. a. um Machtmissbrauch, arbeitsrechtliche Verstöße, aber auch Ideendiebstahl. Aus der geballten Kritik, die über die...

Termine 11/21

Augsburg
Theater
 «Dimensions of Dance. Part 3»: «Whim» von Alexander Ekman, «Rain Dogs» von Johan Inger und «Satisfaction» von Ballettdirektor Ricardo Fernando. martini-Park, 3. Nov. «Creations»: «bel inconnu» von Patrick Delcroix und «Poco» von Mauro Astolfi. brechtbühne im Gaswerk, 7., 20., 21., 26., 28. Nov. Premiere «Winterreise», Tanztheater von Ricardo...

Show time

Big Eye Is Watching You? Als ob es sich um eine Augenbraue handelt, wölbt sich ein Lichtband über die gigantische Bühne im Berliner Friedrichstadt-Palast und lässt einen sofort an den visionären Roman von George Orwell denken, der nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat: ein Eindruck, der im Grunde gar nicht so verkehrt ist, denn im weiteren Verlauf von «Arise»...