Bern: Yu-Min Yang «Le Corbusier»

Der Taiwanese Yu-Min Yang (geb. 1978) war als Gewinner des «Berner Tanzpreises» 2016 eine Überraschung. Nicht, weil er beim Förderwettbewerb für junge Choreografen 163 Teams aus 36 Ländern überflügelte, sondern weil er ein Mann aus den eigenen Reihen ist: Als Mitglied der Tanzkompanie von Konzert Theater Bern erhielt er die Chance, mit den Ensemble-Kollegen ein Stück zu kreieren und darin selbst zu tanzen. Nur das Thema der Produktion in der Berner Vidmarhalle war vorgegeben: Le Corbusier.

Der einflussreiche Schweizer Städtebauer, Architekturtheoretiker, Maler und Zeichner, dessen Werk seit 2016 zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, war von dem Wahn besessen, durch funktionales Bauen und genormte Wohneinheiten die Basis für eine bessere Gesellschaft legen zu können. Er erfand den Modulor, ein Maßsystem, das die Proportionen des menschlichen Körpers und des Goldenen Schnitts auf Räume überträgt. Yang lässt sich für sein Stück von eben diesem «Poème de l’angle droit» («Das Gedicht vom rechten Winkel») inspirieren, dem Text, in dem der Architekt eine Art künstlerische Umsetzung seines Weltbilds realisiert sehen wollte. Till Kuhnert baut ein mathematisch ausgeklügeltes Bühnenbild, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juni 2017
Rubrik: Kalender und Kritik, Seite 46
von Marianne Mühlemann

Vergriffen
Weitere Beiträge
Generation Selfie

Was ist Ruhm für einen Tänzer? Möglichst viele Galas, die meisten Klicks für ein YoutTube-Video, Modeaufnahmen für die «Vogue», der Sprung ins Filmgeschäft? Oder ist es die lange Bühnenkarriere, die Kreation neuer Rollen als Muse eines Choreografen, der ominöse Titel der Primaballerina Assoluta? Spielt der Nachruhm – wer ist in 50 Jahren noch berühmt? – eine Rolle,...

Liam Mower (english)

The stage musical Billy Elliot opened at the Victoria Palace Theatre in London on 11 May 2005. I was present in the theatre that night to review the show and was sitting in the front stalls with an excellent view of the stage and the celebrity-packed audience but I little realised that I was about to see one of the most remarkable events of my theatre-going life....

Freie Szene Köln

Die Tanzstadt Köln war mal sehr wichtig. Nicht wegzudenken für alles, was sich in Deutschland modernisierte, emanzipierte, internationalisierte im Ballett und im modernen Tanz. Auch ausschlaggebend für das, was später als zeitgenössischer Tanz abseits der Stadttheater gedieh (tanz 5/13). Doch das wegweisende Kölner Tanz-Forum verschwand 1996. Der Versuch, mit...