Bepreist: Noriko Nishidate

Ein einziges Mal ist der «Dr. Otto-Kasten-Preis», besser bekannt als «Förderpreis der deutschen Intendanten», an einen Vertreter des Tanzes gegangen: 1995 an Joachim Schlömer. Fast ein Vierteljahrhundert später wurde er dieses Jahr erstmalig einer Tänzerin zugesprochen – Noriko Nishidate von TANZ Bielefeld. Die Ehrung wird «herausragenden Theater-Nachwuchskräften» zuteil, ist mit 10  000 Euro dotiert und kommt in diesem Fall  einer Künstlerin zugute, die bereits reichlich Erfahrung gesammelt hat. Und das nicht nur in ihrer Heimat Japan. Wir gratulieren.

 

Rambert Dance Bompany

Der «Fedora Van Cleef & Arpels-Preis für Ballett» (tanz 6/19) geht 2019 an die britische Rambert Dance Company für Sidi Larbi Cherkaouis «Invisible Cities». Ein zweites Projekt aus dem Bereich Tanz ist mit dem Publikumspreis ausgezeichnet worden: das Education-Projekt «Touche le ciel – Dance & New Technologies» von La Fabrique de la Danse. 

 

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2019
Rubrik: Side Step, Seite 19
von