Ausstellungen, Screenings, Ausblicke

Ausstellung

Berliner Secession und Russisches Ballett: Ernst Oppler


Der Auftritt des Russischen Balletts 1909 im Theater des Westens muss für Ernst Oppler ein Schlüsselerlebnis gewesen sein. Er hat jedenfalls sein Leben entscheidend verändert.

Machte sich bis dahin der Mitbegründer der «Berliner Secession» vor allem als Porträtist der Berliner Prominenz wie als nachwilhelminischer Landschaftsmaler einen weithin geachteten Namen, wandelte er sich nach seinem «tänzerischen Urlebnis» (so 1925 der «Kölner Stadt-Anzeiger») zum vorbehaltlosen Ballettbewunderer und genuinen «Tanzmaler», der die flüchtigen Visionen in unzähligen Skizzen zu fassen suchte. Vor allem in Anna Pawlowa, aber auch in anderen Repräsentanten der Ballets russes verkörperte sich für ihn auch in späteren Jahren eine Kunst, deren Vergänglichkeit er auf seine Weise trotzte. In einer erkenntnisreichen Kölner Ausstellung, flankiert von zahlreichen Veranstaltungen, erinnert das Deutsche Tanzarchiv an einen zu Unrecht Vergessenen, dessen Geburtstag sich am 9. September zum 150. Male jährt.
Bis zum 28. Januar 2018; www.der-tanzmaler.de


Berlin, Georg Kolbe Museum, www.georg-kolbe-museum.de
«Im Netzwerk der Berliner Moderne»: der ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2017
Rubrik: Kalender, Seite 50
von Red.

Weitere Beiträge
Nachwuchs

Seit 2013 unterhält Het Nationale Ballet in Amsterdam eine Junior Company: Zwei Jahre lang können Nachwuchstänzer hier erste Bühnenerfahrung sammeln. Ein Erfolgsmodell, stammt doch bereits ein Viertel der Het Nationale-Belegschaft aus diesem Beiboot. Das bekannteste Gesicht ist sicher Michaela DePrince. Die dunkelhäutige Tänzerin hat blitzschnell Solisten-Status...

Tanz im April

Weltweit

34. Welttag des Tanzes

«Let’s Go Urban jamt!», heißt es beim «Dag van de Dans» in Antwerpen, und auch in Deutschland wird wie überall auf der Welt der «Welttag des Tanzes» gefeiert, der immer auf den Geburtstag des Ballettreformers Jean-Georges Noverre fällt. Der jährt sich nun zum 290. Mal. In Hannover heißt das Motto: «Move your town». Und weiter ostwärts...

CD & DVD

Clip des Monats: Babine Suze

heißt dieser preisgekrönte Film aus Kroatien, der von den Tränen einer alten Bergbäuerin erzählt, die ungebeugt ihr Leben nach dem Tod ihres Mannes weiterführt. Die schwarzweißen Bilder zeigen zu dramatischer Musik eine raue Bergwelt im Küs-tengebirge von Paklenica nahe der Stadt Zadar, ein schlichtes Steinhaus und die alte Frau, Marije...