Ausstellungen 7/21

Anne Imhof «NATURES MORTES»

Allein die Einladung glich bereits einer Art Promotion in die 1a-Weltliga der Kunstsuperstars: Carte Blanche vom Pariser Palais de Tokyo für Anne Imhof. Gewiss ist die gebürtige Gießenerin spätestens seit ihrer «Faust»-Bespielung des deutschen Pavillons bei der Biennale in Venedig eine etablierte Größe.

Aber die «Natures Mortes», die sie nun auf 22 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ausbreitet, setzen ihre eigene Performance- und Installationsarbeit in Beziehung zu Anregern und Geistesverwandten von Théodore Géricault über Cy Twombly bis Sigmar Polke. Durch einen schwarzen Tunnel geht es ins Innere einer labyrinthischen Anordnung, die mit Versatzstücken aus früheren Imhof-Werken – Glasplatten, Boxsack, Futons – eine Art Objekt-Performance inszeniert. Im Oktober soll das gespenstische Setting tatsächlich zur Bühne werden. Bis dahin heißt es, die existenzialistische Schau im Alleingang erkunden – weil sich das Raunen der Dinge so am besten erlauschen lässt. Bis 24. Oktober; www.palaisdetokyo.fr

 

Berlin, Georg Kolbe Museum, www.georg-kolbe-museum.de
«Der absolute Tanz. Tänzerinnen der Weimarer Republik». Bis zum 29. August

Berlin, Galerie ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2021
Rubrik: Kalender, Seite 43
von

Weitere Beiträge
Antoine Jully: «ALICE IM WUNDERLAND»

Eine gefühlte Ewigkeit haben Oldenburgs Ballettdirektor Antoine Jully und sein Ensemble darauf warten müssen, ihre neue Produktion «Alice im Wunderland» aufzuführen. Immer wieder wurde die Premiere verschoben, streamen wollte Antoine Jully nicht. Was sich am Premierenabend dann im Staatstheater Oldenburg ereignete, war eine tänzerische Explosion: eine...

Der Bundestrainer

Marco Baaden, wenn ich als B-Boy punkten will: Was muss ich draufhaben, um in den Bundeskader zu kommen?
Erfahrung spielt sicher die größte Rolle. Man muss in der Szene tanzen, also wissen, worum es geht: um ein Battle, bei dem man in der Lage ist, sich gegenseitig zu toppen.

Die «Deutsche Breaking Meisterschaft» ist auch nur ein Battle?
Sie ist ein Battle, die...

Nir de Volff «COME AS YOU ARE/#2»

Die Bühne, sagt man, sei ein neutraler Ort. Darum sei auf ihr alles möglich. In Wahrheit ist sie ein nackter, ungeschützter Ort, nichts, wohin man fliehen kann. Das gilt auch für Syrer. Die Bühne zwingt, sich zur Schau zu stellen und eine Rolle zu spielen vor den fremden Menschen im Zuschauerraum, die einem keinen Schutz versprechen würden. 

Die Bühne nicht, nur...