Oper 2011/2012

Dokumentation Die neuen Ensembles. Die Premieren der kommenden Saison. Die Produktionen der vergangenen Spielzeit

Deutschland


Aachen
Theater Aachen
GENERALINTENDANT UND GESCHÄFTSFÜHRER:
Michael Schmitz-Aufterbeck
GENERALMUSIKDIREKTOR: Marcus R. Bosch
VERWALTUNGSDIREKTOR UND GESCHÄFTSFÜHRER: Udo Rüber
SEKRETARIAT DER GESCHÄFTSFÜHRUNG: Doris Hautermann,
Tatjana Trunsperger
CHEFREGISSEUR UND STELLV.

DES GENERALINTENDANTEN IN KÜNSTLERISCHEN FRAGEN: Ludger Engels
KÜNSTLERISCHE BETRIEBSDIREKTORIN UND CHEFDISPONENTIN:
Renate Helle
KBB: Bettina Klinger
DRAMATURGIE: Inge Zeppenfeld (Chefdramaturgin), Michael Dühn, Lukas Popovic (a. G.), Katharina Rahn, Harald Wolff
THEATERPÄDAGOGIK: Katrin Eickholt
PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: Ursula Schelhaas, Anke Woopen
DIRIGENTEN: Marcus R. Bosch (GMD), Péter Halász (1. Kapellmeister und stellv. GMD), Berthold Botzet (a. G.), Christoph Breidler, Herbert Görtz (a. G.), Mathis Groß, Georg Hage (a. G.), Volker Hiemeyer, Eckehard Stier (a. G.)
CHORDIREKTOR: Andreas Klippert
ORCHESTERDIREKTOR: Markus Latsch
REGISSEURE: Ludger Engels, Michael Helle, Albrecht Hirche, Eva-Maria Höckmayr, Sebastian Jacobs, Alexander von Pfeil, Martin Philipp, Ewa Teilmans, N. N.
BÜHNEN- UND KOSTÜMBILDNER: Detlev Beaujean, Oliver Brendel, Dieter Klaß, Britta Leonhardt, Piero Vinciguerra, N. N.
SOLISTEN: ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Jahrbuch 2011
Rubrik: Dokumentation, Seite 122
von

Weitere Beiträge
Wiederentdeckung des Jahres

Mieczyslaw Weinberg war einer der bedeutendsten Komponisten seiner Zeit. Dennoch blieb er überall heimatlos. Durch seine Musik dokumentierte er den Genozid der europäischen Juden. Aber auch nach dem Zweiten Weltkrieg hatte seine Musik keine Chance. Bis sie jetzt von den Bregenzer Festspielen wiederentdeckt wurde.

Im Zentrum des Weinberg-Programms stand die szenische...

Uraufführung des Jahres

Prima la Musica? Erst kommen Klangvorstellungen: Einfälle zu Instrumentation, Melodie, Harmonik. Dann sucht Wolfgang Rihm die passenden Textpassagen dazu. So jedenfalls war es bei «Dionysos», einer «Opernphantasie», die bei den Salzburger Festspielen herauskam und nun zur  «Uraufführung des Jahres» gewählt wurde. Wobei die Musik natürlich ihrerseits ohne Anstöße...

Sänger des Jahres

Er ist seit 24 Jahren im festen Engagement. Trotzdem hat ihn der Theateralltag weder mit Zynismus noch mit Hochmut gegerbt.

Johannes Martin Kränzle kann noch immer sonnig lächeln. Er kann an Inhalte und Figuren glauben – und an die sinnliche Kraft der Musik. Er ist bescheiden geblieben. Ein Ausnahmesänger schon deshalb, weil er seine Stimme über so lange Zeit und...