Räume – flexibel und skalierbar

Wichtige Faktoren bei der Wahl eines Tagungsortes sind neben der Lage, der Attraktivität der Stadt und dem Hotelangebot auch die Flexibilität und Skalierbarkeit des Tagungsgebäudes. So müssen Messehallen auch für Veranstaltungen dienen können und sich schnell umbauen lassen. Die Autoren beschreiben die Konzeption einer Teleskoptribüne für diesen Zweck, die im neuen RheinMain CongressCenter (RMCC) Wiesbaden, das im April 2018 eröffnet wird, eingesetzt werden soll.

Vor allem für langjährig bestehende Messen und Kongresse mit relativ konstanten Besucherzahlen ist es wichtig, bestimmte Saalkapazitäten zu bieten. Diese fixen Termine können auch bei der Neukonzeption von Hallen und Sälen eine Motivation sein. Auch das auf dem Gelände der ehemaligen Rhein-Main-Hallen gelegene RMCC wird sich durch moderne Architektur und Technik, ein flexibles Raumkonzept und eine nachhaltige Nutzungskonzeption (vorzertifiziert in Platin von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V.) auszeichnen.

Im städtischen Kontext soll das RMCC durch seine zentrale Innenstadtlage, die fußläufige Erreichbarkeit vom Wiesbadener Hauptbahnhof, die S-Bahn-Anbindung an den Frankfurter Flughafen FRA-Port sowie eine ebenso fußläufige Anbindung zum Stadtzentrum mit Gastronomie und Shoppingmöglichkeiten seine Wettbewerbsstärken zeigen.

Das RheinMain CongressCenter Wiesbaden besteht im Erdgeschoss aus zwei teilbaren, flexiblen und funktionalen Hallen (Halle 1 und 2) mit angegliederten Foyers auf fast 10.000 m². Im Obergeschoss befinden sich ein modular schaltbarer, bis zu vierfach teilbarer Saal mit 2400 m² sowie zahlreiche Break-out-Räume. Auch finden sich hier mit ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Sonderband 2017
Rubrik: Thema: Im Bau, Seite 60
von

Weitere Beiträge
Der passende Klang für jeden Raum

Die Programmvielfalt nimmt zu: In Opernhäusern stehen auch Musicals auf dem Spielplan, die akustisch eine völlig andere Umgebung benötigen als die klassische Oper. Auch Rock- und Popmusik erobern die Theaterbühnen, wie zum Beispiel Die Toten Hosen mit ihrem „Unplugged“-Konzert im Wiener Burgtheater.

Beim Neubau vieler Kulturbauten der letzten Jahre wurde daher...

„Die meisten Ängste sind unbegründet“

Auf dem Weg zu einem Workshop, den er für eine große Firma in Berlin anbietet, findet Dirk Abels Zeit für ein Gespräch in der Redaktion. Ein wichtiges Prinzip für ihn ist, die Menschen in ihrem Arbeitsumfeld kennenzulernen statt sie in neutralen Seminarräumen zu empfangen. Nachdem er viele Jahre mit Theatern zusammengearbeitet hat, interessiert uns eine Bilanz über...

Am Ende zählt die Physik

Das Problem der Hochleistungswinden in deutschen Theatern schildert Volker Kirsch, Leiter Vertrieb der Branche Bühnentechnik bei der Bosch Rexroth AG, drastisch so: „Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit Ihrem Mountainbike einen steilen Hang herunter und müssen scharf bremsen. Die Scheibenbremse am Vorderrad greift so gut, dass die Gabel bricht.“ Beim Thema...