Oistat in Bewegung – in Prag und Berlin

Die aktuellen OISTAT-Aktivitäten

Zeitgleich zur Prager Quadriennale fand ein kleiner OISTAT-Kongress in einem benachbarten Theater statt. Die Internationale Organisation hat vergangenes Jahr ihr 50-jähriges Bestehen in Cardiff gefeiert. Das Treffen in Prag stellte sie nun unter das Motto „Die nächsten 50 Jahre“.

Neben dem Kongress der OISTAT (Organisation Internationale des Scénographes, Techniciens et Architectes de Théâtre) fanden die Treffen der Kommissionen für Architektur, Technologie, Forschung und Performance Design sowie der Subkommissionen für Raum, Kostüm, Licht und Sound statt.

Teilweise wurden die Vorsitzenden neu gewählt. Die Kommissionen bestehen aus Delegierten (mit Wahlrecht), die aus den nationalen OISTAT-Zentren entsandt werden, individuellen Mitgliedern (mit eingeschränktem Wahlrecht) und sind offen für Gäste. 

Die OISTAT ist als Brückenbauer-Organisation  gegründet worden, um politische Blöcke zu überwinden und hat die OISTAT-Zentren ungeachtet ihrer politischen Ausrichtung aufgenommen. Gleichwohl war hier auch politische Brisanz zu spüren. Teilweise stammen die Abgesandten aus OISTAT-Zentren, deren Länder ihren Machtbereich strategisch ausweiten wollen und die sich in alle internationalen, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 4 2019
Rubrik: Beruf: Bildung, Seite 84
von Gregor Sturm

Weitere Beiträge
The Modern Opera House

The juxtaposition of the words ‘modern’ and ‘opera house’ is an oxymoron.

The earliest public opera house, opened in Venice in 1637, was built with multiple levels of seating in a roughly horseshoe shape, with space for an orchestra between the stage and the audience, and a proscenium arch framing the action on stage.  The best part of 400 years later, most modern...

Moderne Theaterbauten 1960 bis 2020

Das Opernhaus ist ein Relikt aus der Vergangenheit, so das provokante Resümee von Nicholas Payne, Direktor von Opera Europa, dem Verband europäischer Opernhäuser. Das Äußere der Häuser wird bei Neubauten immer extravaganter, das Innere hat sich seit 400 Jahren in der Struktur bis auf wenige Ausnahmen nur unwesentlich verändert. Nach einem historischen Überblick...

Auf den Boden geholt

Verfolger über Bühne oder Publikum zu „fliegen“, ist bei vielen Konzerten und anderen Veranstaltungen ein übliches Prozedere. Nun gibt es moderne ferngesteuerte Systeme, die auch für die Theaterbranche von Interesse sein dürften. Wer aber einen ferngesteuerten Verfolger erwartet, muss umdenken: „Follow-Me“ erweitert das Lichtdesign um eine dynamische Zielsteuerung....