Grosse Oper - viel Theater?

Die Ausstellung des deutschen Architektur-Museums Frankfurt in Mannheim

Aus Anlass der bevorstehenden Generalsanierung des Nationaltheaters Mannheim ist die Ausstellung „Große Oper – Viel Theater?“ über aktuelle Bauprojekte von europäischen Theater-, Opern- und Konzerthäusern bis zum 26. Dezember im Foyer des Hauses zu sehen. Die großformatige Ausstellung wurde um Dokumente zu Vergangenheit und Zukunft des Nationaltheaters erweitert. Der Autor stellt dazu das Sanierungskonzept für das Mannheimer Haus vor.  

Eröffnet wurde die Ausstellung im Nationaltheater Mannheim (NTM) am 6.

November unter dem Titel „Große Oper – Viel Theater?“ durch den Geschäftsführenden Intendanten Marc Stefan Sickel. Kommentiert und fachlich ergänzt durch die Kuratorin Andrea Jürges des Deutschen Architektur-Museums (DAM) Frankfurt/Main. Die Ausstellung über Bühnenbauten im europäischen Vergleich wurde dort erstmals vom 24. März bis zum 21. Mai 2018 gezeigt. Sie entstand nach differenzierten Überlegungen, ob es sinnvoll wäre, die Städtischen Bühnen Frankfurt/Main zu sanieren oder neu zu errichten. Ausgangspunkt der Untersuchung waren die Fragen: Nach welchen Kriterien werden vergleichbare Kulturbauten hinsichtlich der notwendigen Modernisierung oder eines gänzlichen Neubaus ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 6 2018
Rubrik: Thema: Bau & Betrieb, Seite 50
von Walter Macken

Weitere Beiträge
Auftakt

Liebe Leserin, lieber Leser, 

mit dem Jahreswechsel gibt es auch bei der BTR Veränderungen. Karin Winkelsesser, seit zwei Jahrzehnten Redakteurin der Zeitschrift, zieht sich aus dem „Alltagsgeschäft“ zurück und wird Mitherausgeberin der BTR. Ihr gilt mein herzlicher Dank für die über alle Jahre hin produktive und persönlich immer vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

...

Ein neues, mediales Ausstellungsformat

Vier Teams vom Masterstudiengang „Bühnenbild_Szenischer Raum“ der Technischen Universität Berlin haben für die Ausstellung „Beiderseits der Oder: Geschichtsraum / Grenzraum / Begegnungsraum“ nach einer innovativen Ausstellungsform gesucht. Das Leben der Menschen an der Oder und der Fluss der Zeit wird ohne jegliche Exponate und Schautafeln erzählt.

Angesichts...

Der ewig junge Erlebnisraum Bühne

Szenografie-Geschichte als multimediales Erlebnis: Bis zum 14. April 2019 vermittelt die Ausstellung „Vision und Tradition, 200 Jahre Nationaltheater in München“ mit Videos, Fotos und nahezu 150 Bühnenbildentwürfen einen umfassenden Eindruck dieses künstlerischen Schaffens. Die Kuratoren Claudia Blank und Jürgen Schläder bieten einen Blick in die Vergangenheit, auf...