Ehrliche und schlichte Funktionalität

Die Tonhalle Maag in Zürich-West – ein Interimskonzertsaal für drei Jahre

Das 100-köpfige Tonhalle-Orchester Zürich feierte 2018 sein 150-jähriges Bestehen, ein Jubiläum in Zeiten des Umbruchs, denn die ehrwürdige Tonhalle am Zürichsee wurde im Jahr 2017 für eine mehrjährige Sanierung verlassen. Bis 2020 ist das Orchester in einer ehemaligen Zahnradfabrik in Zürich-West heimisch geworden. Mit der Tonhalle Maag entstand dort ein Konzertsaal für nur 10 Millionen Schweizer Franken, der mit bester Akustik überzeugt und sich als Publikumsmagnet entwickelt hat.

Maschinenlärm und Diskorhythmen sind längst Vergangenheit – die ehemalige Industriehalle, heute die Tonhalle Maag, ist das neue Zuhause des Tonhalle-Orchesters seit September 2017 im Zürcher Westen. Dem Konzertsaal wird eine beeindruckende Akustik bescheinigt, seine Architektur ist mehrfach prämiert. Viel Lob erhält diese in der zweiten Spielzeit etablierte Kultur-Adresse. Allen Zweifeln zum Trotz, denn die gab es vor allem bei den treuen, angestammten Besuchern der alten Tonhalle. Die liegt ruhig und idyllisch am Zürichsee und musste 2017 für eine umfangreiche Sanierung geschlossen werden. Und so ging es ins Exil: in den heute angesagten westlichen Bezirk mit Bars, Restaurants und nächtlichem ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2019
Rubrik: Thema: Bau & Betrieb, Seite 80
von Iris Abel