„Durst nach Austausch und Weiterbildung“

Interview zum Projekt „Creative Skills Europe“

„Creative Skills Europe“ ist ein EU-Projekt, bei dem Interessenvertreter der Veranstaltungsbranche zusammen-kommen: Gewerkschaften, Bildungs- und Ausbildungsanbieter, Berufs- und Arbeitgeberverbände. Über ihre Arbeit und das Ziel, eine bessere internationale Anpassung der Qualifikationen zu schaffen, berichten Daphne Tepper und Richard Polacek.

Das Projekt „Creative Skills Eu-rope“ ist eine Partnerschaft zwischen europäischen Berufsverbänden und nationalen Kompetenzräten.

In den Jahren 2015 und 2016 wurden von „Creative Skills Europe“ Informationen über den Arbeitsmarkt herausgegeben und Trends bezüglich erforderlicher Kompetenzen zur Verbesserung der Qualität von Berufsausbildungsprogrammen, zur Unterstützung der Entwicklungen im Sektor und zur Absicherung der Laufbahnen für Fachkräfte dieser Sektoren aufgezeigt (siehe „Gemeinsame Erklärung der europäischen Sozialpartner“, Seite 70).

BTR: Frau Tepper, Herr Polacek, wie ist das Projekt „Creative Skills Europe“ überhaupt entstanden?

Richard Polacek (RP): Berufliche Bildung und Kompetenzentwicklung sind Themen, die bei den europäischen Sozialpartnern bereits seit vielen Jahren auf der Tagesordnung stehen. 
Der „Europäische Soziale ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2019
Rubrik: Beruf: Bildung, Seite 116
von Hubert Eckart