Auftakt

Liebe Leserin, lieber Leser, 

mit dem Jahreswechsel gibt es auch bei der BTR Veränderungen. Karin Winkelsesser, seit zwei Jahrzehnten Redakteurin der Zeitschrift, zieht sich aus dem „Alltagsgeschäft“ zurück und wird Mitherausgeberin der BTR. Ihr gilt mein herzlicher Dank für die über alle Jahre hin produktive und persönlich immer vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

Herausgeber der BTR sind ab dem 1. Januar 2019 Der Theaterverlag und die Deutsche Theatertechnische Gesellschaft.

Diese Veränderung ist Ausdruck einer vertieften Zusammenarbeit zwischen Zeitschrift und Verband. Hubert Eckart wird für die DTHG als Herausgeber tätig, für den Verlag komme ich hinzu. 

Iris Abel arbeitet weiterhin in bewährter Weise als Redakteurin für die BTR. Außerdem kommen in die Redaktion: Julia Röseler, bislang schon Lektorin der BTR, und Juliane Schmidt-Sodingen, die wie Hubert Eckart auch weiterhin in der Service GmbH der DTHG tätig sein wird. 

Alle diese Veränderungen gewährleisten eine kreative und zukunftsträchtige „Aufstellung“ der Zeitschrift im Dienste der Leser*innen und der Sache.

Mit allen guten Wünschen für 2019 

Michael Merschmeier, Verleger & Geschäftsführer 

  

Dear reader, 

the new ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 6 2018
Rubrik: Auftakt, Seite 1
von

Weitere Beiträge
What lies ahead for Tanztheater Wuppertal?

When new artistic director Adolphe Binder’s contract was terminated without notice in July, the process of renewal that had begun at the internationally renowned Tanztheater Wuppertal, founded by Pina Bausch, seemed to stagnate. But two new pieces created in 2018 on Binder’s initiative, ‘Since She’ and ‘Neues Stück II’, have contributed some fresh aesthetic and...

Erfolgreich engagiert für den Neubau

Am 26. Oktober lud die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin zur Einweihung ihrer neuen Räumlichkeiten ein. Das Gebäude befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Zentralwerkstätten Ost-Berlin am Berliner Nordbahnhof. Das Architekturbüro O&O Baukunst schuf mit einem mit Holz verkleideten Bühnenturm, der zwei Studios beherbergt, eine markante...

Verlassen Sie bitte ruhig das Gebäude!

Die Evakuierung von Spielstätten im Gefahrenfall stellt alle Beteiligten vor enorme Herausforderungen. Die unmittelbare, lebensbedrohende Gefahr durch Brandfall oder Bedrohung von außen oder durch eine schwere technische Störung sind Ausnahmesituationen, in denen Ad-hoc-Entscheidungen über Leben und Tod getroffen werden. Eine Evakuierungsübung an der Volksbühne und...