Auf den Boden geholt

Das softwarebasierende System „Follow-Me“ im Test

Verfolger über Bühne oder Publikum zu „fliegen“, ist bei vielen Konzerten und anderen Veranstaltungen ein übliches Prozedere. Nun gibt es moderne ferngesteuerte Systeme, die auch für die Theaterbranche von Interesse sein dürften. Wer aber einen ferngesteuerten Verfolger erwartet, muss umdenken: „Follow-Me“ erweitert das Lichtdesign um eine dynamische Zielsteuerung. – Folgenden Beitrag dazu veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion von „Production Partner“.

Dass die Truss-Verfolger bequem vom Boden aus zu steuern sind, wird bereits von einigen Anbietern mittels Fahrradlenker-ähnlichen Fernsteuermethoden erfolgreich umgesetzt. Mit der softwarebasierenden Methode Follow-Me ist jetzt aber weit mehr möglich als die Nachbildung einer Verfolgerfunktion. So basiert das System nicht auf einem bestimmten Spot bzw. Moving Head, sondern kann mit jedem x- und y-positionierbaren Scheinwerfer realisiert werden. Damit kann man z. B. auch extrem schnelle Scans einbeziehen. Darüber hinaus können die Scheinwerfer in der Show für beides genutzt werden – für Showlicht wie auch für Verfolgeraufgaben. Mit weiteren Steuerungsmöglichkeiten ist damit ein sehr interessanter Wechsel ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 4 2019
Rubrik: Thema: Bau & Betrieb, Seite 78
von Herbert Bernstädt