Arbeitsplatz Theater – bereit für die Zukunft?

Diskussionen um Leitbilder für Ensemble und Mitarbeiter

Auf der Stage|Set|Scenery wurde in einem Round Table zum Thema „Arbeitsplatz Theater – bereit für die Zukunft“ diskutiert. Dabei tauchten viele Fragen auf, deren Antworten noch zu finden sind, zum Beispiel: Wie begeistert man den Nachwuchs für den Arbeitsplatz? Wie begegnet man dem Fachkräftemangel? Wie interessiert man neue Menschen fürs Theater? Der Autor hat die Diskussion zusammen mit Tanja Krischer vom Bühnenverein und der Personal-Beraterin Heidi Semmler geleitet.

An den vollen Reihen um den Round Table zur Stage|Set|Scenery konnten wir bereits erkennen, dass wir mit dem Thema „Theater – Arbeitsplatz der Zukunft“ einen Nerv getroffen haben. Es ist ein weites Feld, und der Titel der Veranstaltung wirft die Fragen auf, die wir noch nicht in allen Fällen beantwortet haben. Aber zunächst müssen die richtigen Fragen gestellt werden, will man die richtigen Antworten finden. Eine Aufforderung zum Neu- und Querdenken ist damit ebenso verbunden. Wie begeistert man den Nachwuchs für den Arbeitsplatz? Wie begegnet man den besonderen Anforderungen und stärkt die Bereitschaft zu lebenslangen Lernen im Veranstaltungsbereich? Wie wollen wir zum einen dem Fachkräftemangel begegnen und neue ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 5 2017
Rubrik: Thema: Bau & Betrieb, Seite 60
von Wesko Rohde

Vergriffen
Weitere Beiträge
Magazin 5/2017

Ein Virtuose seines Fachs

Das Museum für Film und Fernsehen in Berlin zeigt bis zum 5. November die Ausstellung „Robby Müller – Master of Light“ und würdigt damit einen der wichtigsten und einflussreichsten Kameramänner des internationalen Kinos. Müller hat große kinematografische Momente in modernen Klassikern wie „Dancer in the Dark“, „Dead Man“ oder „Paris,...

Stay a while

Or as it is in German, “Verweile doch”. This quotation from Faust was chosen as the title for the Berlin State Opera’s opening gala. Yes, everybody would have liked to stay a while, especially the people responsible for its rebuilding. At last, one of Berlin’s major building sites is nearing completion, following seven years of renovation work at almost twice the...

Büchermarkt 5/2017

Staatsoper Berlin 2010–2017
von Jürgen Flimm, Detlev Giese, Regula Lüscher (Hrsg.)
496 Seiten · 450 Abbildungen
22,5 × 28 cm · 2 Bände im Schuber
ISBN 978-3-86922-654-5
DOM publishers, Berlin 2017
EUR 58,00 / SFR 74,70

Bei Redaktionsschluss dieser BTR bereitete sich die Staatsoper Unter den Linden auf das große Ereignis vor, die Eröffnung des sanierten Hauses Unter...