Lichtdesign in Zeiten erloschener Lichter

Als in der Tschechischen Republik über Nacht alle Theater und Konzertsäle geschlossen wurden, waren freie Künstler plötzlich ohne jegliche Einkommensquellen. Viele entwickelten verschiedene Überlebensstrategien, ohne auf die Staatssubventionen zu warten. Dies betraf auch die Lichtdesigner, die allerdings einen gewissen Vorteil haben, da sie neben dem Theater oft für verschiedene kommerzielle Projekte arbeiten. Ein Essay zur Situation in der Pandemie.

Nachdem im März alle Theater in Tschechien geschlossen wurden, fuhr ich nach Prag, wo ich wohne, und schrieb Dinge auf, mit denen ich mich beschäftigen könnte, bis sich die Situation normalisieren würde. Vor allem ging es um künftige Projekte oder meine pädagogischen Aktivitäten an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brno. Wenn ich mir diese Liste heute anschaue, weiß ich, dass ich nicht alles schaffen werde. Es ist unsicher etwas zu planen, aber es gibt immer noch viel Arbeit.

Aus den Reaktionen meiner besorgten Freunde erfuhr ich, dass sie sich eine Lichtdesignerin im „Homeoffice“ gar nicht vorstellen können. Was kann ich tun, wenn ich keine Bühne vor mir habe, kein Bühnenlicht, keine Schauspieler oder Tänzer?

 

Lichtdesign am Arbeitstisch

 

Die Arbeiten an einem Lichtdesign beginnen lange bevor im Theater das Licht aus- und die Lampe am Regietisch angemacht werden. Oft sind es Monate, manchmal auch ein oder zwei Jahre. Immer mehr Regisseure sowie Choreografen, Band- und Orchester-Manager schätzen den Einfluss des Lichts auf die Stimmung und den Ausklang einer Inszenierung. Im Idealfall laden sie Lichtdesigner schon in der ersten Phase ein, in der die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 3 2020
Rubrik: Thema: Beruf & Bildung, Seite 76
von Pavla Beranová