Illusion der Unendlichkeit

„Digital Freischütz“ heißen die vier 15-minütigen Teile, in die das Publikum am Badischen Staatstheater Karlsruhe in dieser Spielzeit eintauchen kann.

„Digital Freischütz“ heißen die vier 15-minütigen Teile, in die das Publikum am Badischen Staatstheater Karlsruhe in dieser Spielzeit eintauchen kann. Neben der analogen Operninszenierung auf der Bühne wird im Foyer des Hauses diese digitale Version gezeigt, in deren Fragmenten man den Hauptfiguren ungewohnt nahe kommt: Das Künstlerkollektiv CyberRäuber setzt lediglich motivische Schwerpunkte und schafft neue Welten, die der Zuschauer selbst erschließen kann. „Digital Freischütz“ ist die erste Produktion der Künstler mit dem Musiktheater.

Normalerweise bleiben Theater-Zuschauer im Dunkeln, sind ihre Bewegungen – das Suchen nach Bonbons, der verstohlene Blick auf die Uhr – heimlich. Bei den CyberRäubern hingegen rücken sie selbst auf die Bühne, werden sichtbar: Im Foyer des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe sitzt ein Mann mit langem grauen Bart auf einem Dreh-Hocker. Auf der Nase hat er eine große VR-Brille, auf den Ohren Kopfhörer. Er dreht sich, schaut hoch und runter und drückt dabei Knöpfe auf einer Fernbedienung in seiner rechten Hand. Drei weitere Hocker stehen bereit für das Publikum des „Digital Freischütz“.

Was sieht der Mann, was ich nicht sehe? Platz genommen auf ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2020
Rubrik: Thema: Licht & Ton, Seite 28
von Sophie Diesselhorst

Weitere Beiträge
„Erst hatten wir die Pflicht, jetzt kommt die Kür“

Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Oliver Reese Intendant am Berliner Ensemble. Zur Voraussetzung für seine Arbeit machte er bauliche Verbesserungen am Haus. Im Gespräch – kurz vor einer Tournee nach Kuba und China – erläutert er seine Gründe und die weiteren Pläne. 

BTR: Herr Reese, in der Öffentlichkeit haben Sie sich sehr engagiert bei der Eröffnung des Neuen...

Artificial intelligence dances flamenco

Rhythms and algorithms: A Japanese-European cooperation is presenting dance at the vanguard of artificial intelligence use. The perhaps surprising protagonist of the project is choreographer and flamenco dancer Israel Galván, the maverick avantgarde star from Seville.

On stage, Israel Galván hammers out his zapateado (foot drumming) or scrapes his feet in black...

Teatro Regio Torino, Italy

Our next stop on our tour of the world's premier music and drama venues from 1950 to 2020 takes us to Italy, where modern theatre originated. The opulent Teatro Regio in Turin was built in 1740 and rebuilt in 1973, keeping only the facade. It now stands as a unique symbol not only of the colourul history of the region but also of the changing face of opera over the...