Einstürzende Marmorfronten

„Room with a view“ ist die zweite Zusammenarbeit des Szenografen Julien Peissel mit (La)Horde, einem Künstlertrio, das seit 2019 dem Ballet national de Marseille vorsteht. Ein Beispiel für spektakuläre Szenografie, gänzlich materiell, monumental und trotzdem hochaktuell.

Staub, Qualm und Schotter: Im entscheidenden Moment erfolgt ein kontrollierter Zusammenbruch des Bühnenbilds. „Room with a view“ des Ballet national de Marseille spielt in einem Marmorsteinbruch bzw. der Nachbildung eines solchen. Es ist ein Tanzstück zu Techno-Musik, live auf der Bühne gemixt von Rone, einem internationalen Star des Genres. Er ist der Guru und Hirte, der „seinen“ 18 Tänzer:innen einheizt. Mal regnet es Schotter, mal tote Fische. Endzeitstimmung trifft auf jugendliche Vitalität, bis zur Ekstase.

Dystopie oder Ort der Hoffnung? In die Feier mischt sich Gewalt und am Schluss entsteht eine Art Straßenschlacht gegen imaginäre und reale Oppression, bevor die gesamte Schar den Marmorfelsen erklimmt und dahinter verschwindet.

Das Bühnenbild des Szenografen Julien Peissel ist so monumental, dass es im zeitgenössischen Tanz, der immer mehr mit Projektionen, Mapping und virtueller Realität arbeitet, fast schon anachronistisch anmutet. Man fühlt sich beinahe in die Zeiten von Pina Bausch und Peter Pabst versetzt. Doch Peissel ist kein Nachlassverwalter, sondern seit 20 Jahren Szenograf in allen Bereichen dieser Kunst. Er kommt allerdings vom Theater, wo er mit einer Reihe ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 3 2021
Rubrik: Produktionen, Seite 36
von Thomas Hahn

Weitere Beiträge
Widerstand gegen das Verstummen

Noch vor der Wiedereröffnung des Bonner Kunstmuseums nach der coronabedingten Pause fand am 26. Mai per Zoom-Konferenz mit 150 Teilnehmern die Eröffnung der Ausstellung „Sound and Silence – Der Klang der Stille in der Kunst der Gegenwart“ statt. Die Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn, Katja Dörner, betonte, dass die Ausstellung eines der zentralen, von der...

No Future? Hochschulbildung in unsicheren Zeiten

Was vor einem Jahr undenkbar schien, gilt nunmehr als neue Normalität – ein komplettes Jahr online. Lehre online, Übungen online, Klausuren online. In einem Kraftakt musste im April 2020, mit Beginn des Sommersemesters, die Lehre in kürzester Zeit von einem Präsenzbetrieb in alternative Online-Lehrformate umgewandelt werden. Das ist eine eher schmeichlerische...

Ventilation systems on trial

Now the project has made the transition from paper to practice, all theatres, even smaller ones, can apply to have their ventilation system certified (Lueftung.DTHG.de). Special offers and conditions are available to institutional members and the membership of Bühnenverein and Inthega. Depending on the scale of the inspection, the whole process including...