Termine

deutschland
On tour

Ballet Revolución mit neuer Show: Moves zwischen Ballett und Streetdance treffen auf den Live-Sound internationaler Club-Hits, auf Pop, R&B, Hip-Hop und lateinamerikanische Rhythmen: Frankfurt am Main, Alte Oper,
29. März – 3. April; München, Circus Krone,
12.–17. April; Hannover, Staatsoper, 28. Juni – 10. Juli; Köln, Philharmonie, 12.–24. Juli.,
2.–6. August; bb-promotion.

com

Aachen
Theater Aachen Der Choreograf Joost Vrouenraets erforscht für «Pandora» gemeinsam mit den Tänzerinnen Bewegungsmuster, die über Gewalt, Hass, aber mehr noch über den Zusammenhang von absoluter Liebe und ideologischer Verhärtung erzählen. Kammer,
6., 9., 17., 23. April; theateraachen.de

Altenburg
Landestheater Das Thüringer Staatsballett tanzt «Mercutios Geheimnis», ein Ballett von Silvana Schröder zu «Romeo und Julia op. 64» von Prokofjew. 10., 14., 22. April
tptueringen.de

Aschaffenburg
Stadttheater «Out of the Box 5», das Junge-Choreografen-Format von Gauthier Dance aus Stuttgart.10. April
stadttheater-aschaffenburg.de

Augsburg
Theater «Von Göttern und Menschen»: «Apollo» und «Tarantella» von George Balanchine und Uraufführungen von Edward Clug und Riccardo De Nigris. 1., 7., 9.,
17., ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2016
Rubrik: Kalender und Kritik, Seite 36
von

Weitere Beiträge
Annett Göhre: «Goldfisch-Variationen» in Zwickau

Mit Bachs sanfter Aria aus den «Goldberg-Variationen» beginnt der Abend, und mit dieser Aria, da capo al fine, geht er zu Ende. Von Bachs dreißig Variationen aus dem Jahr 1741 ließ sich Uri Caine inspirieren, der 1956 geborene amerikanische Komponist, der 2000 seine «Goldberg Variations» einspielte. Für die Komposition nutzte er unterschiedliche Musik- und vor...

Alexander Ekman: «COW» in Dresden

Die Anwesenheit von Aurélie Dupont hat bislang den Promifaktor einer Premiere erhöht, nunmehr ist sie ein Bedeutungsindikator. Denn die designierte Madame la Directrice des Pariser Opernballetts reist in handfester Mission durch Europa: Sie muss 1a-Choreografen finden, die den Mille-pied-Kladderadatsch (tanz 3/2015) vergessen machen. Also beehrte Dupont die jüngste...

until the lions

Er ist mächtig in Fahrt an diesem Morgen. Wie sich herausstellt, ist Akram Khan allerdings selbst der Urheber des Problems, das ihn gerade auf Trab hält. Dabei hat der Choreograf eigentlich schon genug damit zu tun, die Vorstellungsserie von «Until the Lions» in Londons Roundhouse durchzuziehen, zumal er mit auf der Bühne steht. Das Tanzhaus Sadler‘s Wells bespielt...