Highlights 12/19

Brügge: December Dance

Die Tanzikone William Forsythe ist wieder da, gleich mit zwei Premieren, einem Solo für den Tänzer Cyril Baldy in «Unsustainables, Bruges», und einem elastischen Duo, «Alignigung», für Rauf ‹RubberLegz› Yasit und Riley Watts. Möglich macht dieses rare Ereignis die Needcompany aus Brüssel, die diesjährige Kuratorin für dieses sehr exklusive Tanzfestival in der einst reichsten Stadt Europas.

Eröffnet wird es mit Grace Ellen Barkeys Premiere «Probabilities of Independent Events» und beschlossen durch Jan Lauwers’ Neukreation «All the good». Es ist ein Festival der Freunde. Das der Needcompany nahestehende Duo MaisonDahlBonnema empfiehlt «Yoga for Theatres», die Brüsseler Nachbarn Wim Vandekeybus/Ultima Vez und Miet Warlop sind auch dabei, und es gibt ein wildes Konzert von Marlene Monteiro Freitas. Die Kapverdin verkörpert grandios ihr Ebenbild, «Guintche» genannt, zu Deutsch: die Flatterhafte. Vom 5. bis zum 15. Dezember; 

www.concertgebouw.be

Hamburg: Die Glasmenagerie

Ein Stoff, wie gemacht für diese beiden: Tennessee Williams‘ Familiendrama «Die Glasmenagerie» erzählt vom Scheitern aller Hoffnungen und der Schönheit einer scheuen Seele – was vermutlich ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2019
Rubrik: Tanz im Dezember, Seite 34
von

Weitere Beiträge
Newcomer: Andreas Heise

Natürlich könnte man sagen, seine Interessen wären ihm schon in die Wiege gelegt worden; der Vater war schließlich Opernsänger, die slowakische Mutter im selben Theater Tänzerin. Andreas Heise, noch zu DDR-Zeiten in Halberstadt geboren, sieht das realistischer. «Ich war schon als kleiner Junge bei Proben dabei und habe vermutlich so ganz unbewusst viel von dem...

Auszeichnungen: Vier Fäuste für den Tanz

Schon im Jahrbuch tanz 2019 wurden «Die sechs Brandenburgischen Konzerte» zur «Aufführung des Jahres» gekürt. Im November ehrten die Theaterschaffenden die Choreografie von Anne Teresa De Keersmaeker für ihre «Gelassenheit» mit dem Deutschen Theaterpreis «Der Faust». Offensichtlich konnte sich auch die Jury der «Sog-Wirkung» nicht entziehen, die «der...

Köln on tour: Colin Dunne, Sidi Larbi Cherkaoui «Session»

Eine spontane Zusammenkunft von Musikern und Tänzern, typischerweise in einem Pub: Das meint man traditionell in Irland, wenn von einer «Session» die Rede ist. Geprobt ist da gar nichts; wer die jeweilige Melodie kennt, musiziert oder tanzt mit, wer sie nicht kennt, klinkt sich so lange aus. Mit ihrer Titelwahl spielen die Tänzer-Choreografen Colin Dunne und Sidi...