«Hakanaï», Foto: Romain Etienne

Highlights 1/18

Zürich
Crystal Site und Lightfoot/Léon
Sie ist eine der wenigen Ausnahmen von der (inzwischen leicht löchrigen) Regel, die da besagt: Abseits der Bühne wird das Ballett von Männern regiert. Crystal Pite gehört zu der Handvoll Choreografinnen, die an den großen Opernhäusern Fuß gefasst haben. Dem Ballett Zürich überlässt sie nun ihr 2009 entworfenes «Emergence» – eine so kluge wie betörende Studie zur Schwarmintelligenz am Beispiel der Bienen.

Mit elementaren Kräften setzt sich auch das zweite Stück des Abends auseinander, «Speak for Yourself», 1999 von Paul Lightfoot und Sol León zu Musik von Bach und Steve Reich ersonnen. Die Sprachmächtigkeit des Tanzes wird dieses Doppelereignis in jedem Fall unter Beweis stellen. Ab 13. Januar; www.opernhaus.ch

Düsseldorf
Temp D´image
Das Festival «Temps d’images» kümmert sich um die Schnittstellen zwischen Tanz und digitaler Kunst. Erstmals hat sich dazu das tanzhaus nrw mit einem «Factory Artist», mit Choy Ka Fai aus Singapur, einen Co-Kurator an die Seite geholt. Das Resultat: Adrien Mondot, Infomatiker und Jongleur, und Claire Bardainne, Bildhauerin und Bühnenbildnerin, schaffen in ihrer 360°-Grad-Visualisierung «Hakanaï» für eine ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2018
Rubrik: Kalender, Seite 36
von Red