Generation Selfie

Jeder angehende Tänzer ist heute mit Social Media und Internet vertraut. Schließlich kann man sich sogar die Grundlagen des Balletts auf YouTube zusammenklauen. Was macht das mit der Kunst und den Künstlern?

Was ist Ruhm für einen Tänzer? Möglichst viele Galas, die meisten Klicks für ein YoutTube-Video, Modeaufnahmen für die «Vogue», der Sprung ins Filmgeschäft? Oder ist es die lange Bühnenkarriere, die Kreation neuer Rollen als Muse eines Choreografen, der ominöse Titel der Primaballerina Assoluta? Spielt der Nachruhm – wer ist in 50 Jahren noch berühmt? – eine Rolle, die höchstmögliche Gage? Warum reicht es scheinbar nicht mehr, Erster Solist in einer großen Kompanie zu sein, mit mehr oder minder namhaften Choreografen zu arbeiten und die großen Rollen z

u tanzen? Wieso rennt ein 21-jähriger Sergei Polunin aus der Probe und kündigt noch am gleichen Tag beim Royal Ballet London?

Das Misty-Copeland-Phänomen

Der Weltruhm eines guten Tänzers ist nicht mehr wie noch vor einem halben Jahrhundert von schwärmenden Kritikern und Schwarz-Weiß-Bildern in der Zeitung abhängig. Der Künstler hat heute fast alle PR-Mittel selbst in der Hand, um ohne verzögernde Filter durch Presseabteilungen oder Fachredakteure direkt (und ganz subjektiv) mit seinem Publikum zu kommunizieren. Via Facebook, Twitter, YouTube und Instagram definieren Tänzer ihre Marke, ihre Erscheinung – und erhalten umgekehrt ein ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juni 2017
Rubrik: Essay, Seite 60
von Angela Reinhardt

Vergriffen
Weitere Beiträge
Liam Mower (english)

The stage musical Billy Elliot opened at the Victoria Palace Theatre in London on 11 May 2005. I was present in the theatre that night to review the show and was sitting in the front stalls with an excellent view of the stage and the celebrity-packed audience but I little realised that I was about to see one of the most remarkable events of my theatre-going life....

Staatstheater Nordost

Für Ballettdirektor Ralf Dörnen ist es der «falsche Weg». Aber nach einem Beschluss vom 9. Mai haben «Kulturministerin Birgit Hesse und die Träger der Theatergesellschaften», heißt es in einer Presseverlautbarung, allen Warnungen zum Trotz «den weiteren Fahrplan vereinbart. Dieser sieht die Verschmelzung des Theaters Vorpommern und der Theater und...

Nackte Körper

Nackte Körper und moderne Performance – diese Kombination scheint auf vielen Bühnen fast so etwas wie ein Muss zu sein. Warum, habe ich lange nicht verstanden. Bis ich – eine von 15 gecasteten Amateurinnen – bei einem Tanzprojekt auf der Bühne des Staatstheaters Darmstadt stand. In Nadia Beugrés Choreografie «Legacy» tanzen alle Frauen mit nacktem Oberkörper. «Muss...