Clip des Monats 1/18

Rainbow Serpentine

Soeben wurden die Gewinner der «Choreographic Captures» bekannt gegeben, eines Münchner Wettbewerbs, der mit kurzen Clips im Werbeblock der Kinos für den Tanz begeistern will. Laut Jury zeigt der beste Film zwei Strandläufer, den gleichnamigen Vogel und einen Jogger, aufgenommen mit einer verrissenen Amateurkamera. Das Publikum dürfte sich ob eines derart «erweiterten» Tanzbegriffs mit Grausen abwenden.

Wir empfehlen eine Alternative aus dem spanischen Valencia, wo Blas Payri echten Videotanz mit echter Könnerschaft um – und das Kinopublikum in einen regelrechten (Farb-)Rausch versetzt: Was professionelle Filmkunst kann, zeigt sein Clip «Rainbow Serpentine», bestens zu genießen auf einer Riesenleinwand mit Dolby-Surround.  

Den Clip sehen Sie auf www.tanz-zeitschrift.de

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2018
Rubrik: Medien, Seite 65
von Red

Vergriffen
Weitere Beiträge
Kopenhagen: Raymonda

Ballettdirektor Nikolaj Hübbe hat alle Hände voll zu tun gehabt in den vergangenen Monaten. Im Oktober hatte am Königlich Dänischen Theater «Weimar» Premiere, seit November wird im selben Haus seine «Raymonda»-Fassung gespielt. «Weimar» mag ein Versuch Hübbes gewesen sein, dem Erfolg von Twyla Tharps Frank-Sinatra-Ballett «Come Fly Away» nachzueifern. Dafür hatte...

Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe, Workshops 1/18

Auditions

Staatsballett Berlin
The incoming General Artistic Directors Johannes Öhman and Sasha Waltz are looking for female and male classical and contemporary dancers. Audition (by invitation only). 27 January, 10 March. Apply and register at: www.stageaxis.com

Gauthier Dance, Theaterhaus Stuttgart
sucht Tänzerinnen und Tänzer mit sehr guter klassischer und...

Coesfeld - On Tour

Tanz bringt Stabilität. Sogar in solch unruhigen Gefilden wie Israel, wo Politik und Kulturpolitik mitunter Kapriolen schlagen. Die Kibbutz Contemporary Dance Company (KCDC) hat dagegen erst ihren zweiten künstlerischen Leiter, seit sie 1973 von Yehudit Arnon (1926 – 2013) gegründet wurde. 1996 übergab die Auschwitz-Überlebende die Leitung der KCDC an Rami Be’er,...