side-step 1/22

Spotlight: Yolanda Morales
Was für ein Thema für den zeitgenössischen Tanz: Im vierten Teil seines Romans «2666» – «Verbrechen» – beschreibt Roberto Bolaño die Leichenfunde von Ciudad Juárez, die zu einer seit Anfang der 1990er-Jahre im Norden Mexikos andauernden Mordserie gehören. Yolanda Morales’ Arbeit «2666» bezieht sich, neben dem brutalen Femizid, der in Bolaños Roman verhandelt wird, auf die Frage, wie man sowohl fiktiv als auch dokumentarisch arbeiten kann.

2019 bei «Limited Edition» im Hamburger Choreografie-Zentrum K3 auf Kampnagel uraufgeführt, war dies Morales’ erste große Arbeit. Das Setting ähnelte einem Laufsteg, auf dem die Tänzerinnen agierten. Auf zwei gegenüberliegenden Tribünen saß das Publikum und wurde zum hilflosen Zeugen der Situation, vielleicht sogar zum (Mit-) Täter. Schnell und kraftvoll bewegten sich die Tänzerinnen zu dunklen Beats über den Steg, mit automatisierten, fast roboterhaften Bewegungen.

Seit diesem eindrucksvollen Debüt beschäftigt sich die 1984 in Mexiko geborene Choreografin häufig mit Themen ihrer sozialen und kulturellen Herkunft: «Diese Themen und deren entsprechende Reflexionen», merkt sie an, «können als Folie dienen angesichts ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Januar 2022
Rubrik: side-step, Seite 16
von

Weitere Beiträge
Auditions, Ausschreibungen, Wettbewerbe 1/22

Auditions
Ballett Trier 
is looking for female dancers for the upcoming season 2022/23
Audition (by invitation only): 30 January Application deadline: 20 January audition@theater-trier.de

Fortbildungen
SNDO | Academy of Theatre and Dance, Amsterdam University of the Arts
 Bachelor in Choreography
Auditions: 24 – 31 March
Application deadline: 4 February sndo@ahk.nl...

Phantom der Moderne

Dieser kleinwüchsige Mann mit seinem grausamen Humor hatte die Macht, aus einer Pariser Nachtklub-Künstlerin einen Star zu machen. Henri de Toulouse-Lautrec frequentierte die Folies Bergère, um sich dort zu betrinken, umgeben von Tänzerinnen und Kurtisanen. Der Star-Maker von Montmartre galt als genialer Plakatkünstler, seine Lithographien waren überwältigend. Auch...

Impressum 1/22

tanz. Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance

Herausgeber Der Theaterverlag – Friedrich Berlin

Redaktion Sofie Goblirsch, Marc Staudacher, Dorion Weickmann (Leitung), Arnd Wesemann Nestorstraße 8-9, 10709 Berlin Tel. +49-(0)30-254495-20, Fax -12 redaktion@tanz-zeitschrift.de www.tanz-zeitschrift.de 

Gestaltung & Art direction Marina Dafova

Anzeigen /...