Screening 8/9/19

Screening

Draw the line

«Wir ziehen Grenzen, um sie, wie die meisten Künstler, zu übertreten», sagt -Richard Siegal im Porträt seiner Kompanie Ballet of Difference, kurz: BOD, sprich Bee-Oh-Dee, was ähnlich klingt wie: Beauty. Benedict Mirows Film, der zum Münchner «Dok.

fest» im Mai herauskam, fragt: Wie verträgt sich der konservative Begriff Ballett mit dem progressiven Begriff der Differenz? Die Antwort: Das Erbe hofft auf eine bessere Zukunft: Während man den Tänzern bei Proben und Reisen zusieht, bei der Entwicklung des Signaturstücks «BoD» im Februar 2018 in Köln, beim Austausch mit nigerianischen Tänzern in Lagos, um das 2013 in München entstandene «Unitxt» auszubauen, lässt sich gut studieren, wie Siegal seinen Stil aus winzigen Details entwickelt. Oder man lernt, wie mit Hilfe des Designers Konstantin Grcic ein Korsett mit Griffen für ein extended partnering entstand. Mirow, der sonst die klassische Musikszene verfolgt, verschweigt nicht die Komplikationen; Verletzungen, den Stress, das kleine Budget. Siegal nimmt das alles locker: «Über Grenzen gehen», sagt er, «heißt, Leuten zu -helfen, Künstler zu sein.»

Am 4. August um 00.00h auf www.arte.de 

Ballett im Kino (tanz ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2019
Rubrik: Kalender, Seite 50
von