Noch Fragen?

Schicken sie ihre Fragen an: redaktion@ballet-tanz.de Ab dieser Ausgabe beantworten wir ihre Fragen – egal, welche sie haben. Es können Fragen zur Kunst sein, zur Ausbildung, zur Tanzmedizin, zur Tanzgeschichte. Ganz gleich, wir sorgen dafür, dass sie kompetente Antwort erhalten. Die Fragen, die sich diesmal – was wunder - auf die Ausbildung beziehen, beantwortet Ingo Diehl, Ausbildungs­beauftragter beim Tanzplan deutschland. Ingo Diehl steht auch immer donnerstags von 14.30 bis 16.30 Uhr für Fragen zur Ausbildung telefonisch zur Verfügung: Tel. +49-30-69579710

Ich tanze seit meinem fünften Lebensjahr. Mitt­lerweile bin ich fast 16 und möchte nach meinem Abitur eine Tanzausbildung auf dem Gebiet Jazz und Modern Dance absolvieren. Die einzige Schule, die ich gefunden habe, ist die  Rotterdamse Dansacademie. Nach vier Jahren Studium werde ich dort Bühnentän­zerin, Tanzlehrerin und Choreografin sein.

Nur ist Holland sehr weit weg; gibt es auch in Deutschland eine Akademie, die mich so ausbilden kann? Maria Seidel, Gera
Liebe Maria Seidel, bei der Qualifizierung zur Tänzerin, Pädagogin und Choreografin handelt es sich um drei verwandte, jedoch unterschiedliche Berufe und Ausbildungen. Auch in Deutschland gibt es Akademien, die zum Teil alle drei Studienrichtungen nach dem Abitur, beziehungsweise nach entsprechender Vorbildung anbieten. Dazu gehören beispielsweise die Folkwang Hochschule in Essen, die Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt, die Palucca Schule  Dresden, das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz Berlin und – ohne Choreografie – die Hochschule für Musik Köln. Wie ich deiner Anfrage entnehme, kommen die Hochschulen und Fachhochschulen mit Schwerpunkt klassischer Tanz in München, Mannheim, Stuttgart, Hamburg und Berlin ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2006
Rubrik: Tanzschulen, Seite 19
von Ingo Diehl

Vergriffen
Weitere Beiträge
Reims

PAF is a place for artistic residencies, a place to work for any period of time on artistic, scientific, political and/or theoretical projects – an open, communal forum for producing knowledge in the context of critical exchange and ongoing discursive practice – a place for autonomy and full concentration on work – a tool to develop new methods and procedures, not...

Urs Dietrich bleibt

Urs Dietrich bleibt künstlerischer Kopf des Bremer Tanztheaters. Entgegen allen Auflösungs­gerüchten bleibt das Traditionsensemble weiterhin bestehen, auch wenn allen Tänzern zum Saisonende 2006/07 die Verträge nicht verlängert werden. Hans-Joachim Frey, 40, ab Sommer 2007 Nachfolger von Intendant Klaus Pierwoß, strebt eine Neustrukturierung an. Das Bremer...

Brüssel

Eine Welle des Erstaunens, sogar des Entsetzens ging durch die Tanzwelt Belgiens, als bekannt wurde, dass Peter De Caluwé, der neue Direktor der nationalen Oper De Munt, beschlossen hatte, Rosas nicht mehr als festes Ensemble im Haus zu behalten. Auch keine andere Tanzkompanie. De Caluwé bricht mit einer langen, einzigartigen Tradition, die mit Maurice Béjart...