CD, DVD, Buch 4/20

Reader: Rhythmik

Das letzte Wort ist nicht gesprochen. Auch deshalb lässt Gunhild Oberzaucher-Schüller am Ende auf eine Fortsetzung des fiktiven Dialogs zwischen einer Tanzhistorikerin und einem jungen Rhythmiker hoffen. Unter dem Titel «Rethinking Jaques-Dalcroze» findet sich ihr Gedankenaustausch gesprächsweise in einem Sammelband, der dem Thema «Rhythmik – Musik und Bewegung» die unterschiedlichsten Perspektiven abgewinnt – ganz im Sinne von Émile Jaques-Dalcroze, der 1865 in Wien geboren wurde.

Staatsbürger der Schweiz, entwickelte er in Dresden-Hellerau «zwischen Musikunterricht, Tanzreform und Weltenformel» (so Dierk Zaiser) eine «Méthode», deren Spuren sich unter dem Oberbegriff «Rhythmik» selbst auf den entlegensten Feldern erkennen lassen.

 Der Reader beschäftigt sich denn auch nicht einfach mit «Geschichte und Gegenwart» der rhythmischen Gestaltung. Marianne Steffen-Wittek beleuchtet unter der Rubrik «Fachspezifische Ansätze» zum Beispiel «Jazz, Groove und Drumset im Kontext der Rhythmik», während sich Irene Sieben unter dem Oberbegriff «Transdisziplinäre Bezüge» auf gewohnt kenntnisreiche, aber immer anschauliche Weise mit dem «Tanz der inneren Ströme» beschäftigt. In ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2020
Rubrik: Medien, Seite 54
von