Abschied

Anke Abraham

Tanz- und Sportwissenschaftlerin an der Phillips Universität Marburg, ist am 28. April dieses Jahres nach schwerer Krankheit gestorben. Seit 2004 hatte sie dort als Professorin am Institut für Sportwissenschaft und Motologie gelehrt und als Wissenschaftlerin gearbeitet. Sie war Mitglied des Zentrums für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung, außerdem Prodekanin des Fachbereiches Erziehungswissenschaften und Akademische Leiterin des von ihr mit initiierten MA-Studiengangs «Kulturelle Bildung an Schulen».

Nicht nur an der Marburger Universität, sondern auch in der Gesellschaft für Tanzforschung e.V (gtf) war Anke Abraham eine überaus geschätzte Kollegin und äußerst fachkompetente Ratgeberin, die durch ihre Beiträge substanziell zur Entwicklung der tanzwissenschaftlichen Forschung insbesondere auf dem Gebiet der Körpersoziologie beigetragen hat. Aufmerksam den fachlichen Diskurs verfolgend, immer profund argumentierend und dabei ausgesprochen einfühlsam, begleitete sie über viele Jahre die Arbeit der gtf. Daher trauern alle, die sie als Kollegin kennengelernt haben, aufrichtig um sie.

Anke Abraham war noch in der Rhythmischen Sportgymnastik als Leistungssportlerin ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz August/September 2017
Rubrik: Praxis, Seite 75
von Claudia Fleischle-Braun

Vergriffen
Weitere Beiträge
Berlin: Serge-Aimé Coulibaly «Kalakuta Republic»

In nicht wenigen Staaten dieser Welt sieht es doch so aus: Wenn du dein Wohnzimmer zur unabhängigen Republik erklärst, musst du Barrikaden bauen und die Belagerung durch Scharfschützen einkalkulieren; wenn du dort ein Tonstudio betreibst, aber deine Songs den Herrschern missfallen, wenn du gar eine populäre Protestmusik erfindest – dann endest du als politischer...

Auditions, Ausschreibungen August/September 2017

Auditions

Hofesh Shechter Company are auditioning for eight paid apprentice dancers between the ages of 18 and 25 for their apprentice programme, «Shechter II», running from January to November 2018.
All auditions will be held in London: for UK based dancers: 25 August internationally based dancers: 26 August
Applications close on 13 August
www.hofesh.co.uk/site


Fort...

Ted Brandsen: Mehr Spektrum

Immer noch entwickelt sich das klassische Ballett weiter und entdeckt für sich neue Formen. Es ist die elaborierteste, die gehobenste Tanzform schlechthin. Man sieht Tänzerinnen und Tänzer, die Dinge bewerkstelligen, die sonst kein normaler Erdenmensch hinbekommen würde, und nicht selten blitzt ein göttlicher Funke auf. Aber beim klassischen Ballett geht es nicht...