Ehrgeiziger Kulturneubau

Nach acht Jahren Bauzeit wurde in Berlin das Humboldt Forum fertiggestellt. Am 16. Dezember war Eröffnung. Vorerst nur virtuell. Nach dem Lockdown wartet hinter den rekonstruierten Schlossfassaden ein moderner, vielfältiger Museums- und Veranstaltungskomplex.

Der schönste Blick auf das Humboldt Forum bietet sich von der Schloßbrücke aus. Wie frisch gebacken strahlt seine barocke Fassade, die Nachmittagssonne kitzelt noch die feinsten Reliefs und Ornamente in ihrem warmen Lichtund Schattenspiel heraus. Über dem auskragenden Portal, das die breite Front entlang des Spreekanals symmetrisch teilt, ragt die kupferne Kuppel hoch, auf der wie zur Krönung ein goldenes Kreuz funkelt. Genau wie auf dem Berliner Dom nebenan. Der, so scheint es, nun sein Pendant wiederhat. Nur dass das Humboldt Forum natürlich keine Kirche ist.

Aber sei’s drum, so ist es nun mal: Die Schloßbrücke führt wieder zum Schloss, wie zu Kaisers Zeiten, und die ganze Pracht spiegelt sich auch noch herrlich in der Wasseroberfläche. Großes Theater in Berlins Mitte, welch schöne Illusion im 21. Jahrhundert! Man kann sich eigentlich kaum sattsehen, ist an Wien, Paris oder London erinnert mit ihren feudal-herrschaftlichen Bauten aus dem vorvorigen Jahrhundert. Jetzt, wo die Bauzäune weg sind, kann man sich dem Geist alter Zeiten gerne hingeben, so wie es die Wiederaufbau-Initiatoren für das Berliner Stadtschloss vor 25 Jahren ersonnen und die Errichtung im historisierenden Stil ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2021
Rubrik: Ausstellungen, Seite 14
von Irmgard Berner

Weitere Beiträge
Ambitious new centre for the arts and science

The Humboldt Forum project – that is, the proposed reconstruction of the royal palace that was bombed during the Second World War and flattened in 1950 under East Germany’s Socialist regime – fired imaginations and controversies long before any construction started. It all goes back to the fall of the Iron Curtain and the end of the GDR. A debate then sparked over...

Plädoyer für einen fast verschwundenen Beruf

Sicherlich kommen besonders harte Zeiten auf uns zu. Der Nachhall der Coronapandemie wird noch nicht verklungen sein, auch wenn durch Impfungen die Herdenimmunität der Gesellschaft erreicht sein sollte. Dann erst werden die Theater vermutlich von einer gravierenden „Seuche“ erfasst werden: Kulturetatkürzungen in ungeahntem Ausmaß. Diese Krise beschleunigt...

Ziegel, Sperrholz, Kletterrosen

Auf der Bühne kommt Sopranistin Ailish Tynan jetzt so richtig in Fahrt. Wogendes Wallekleid, vokale Sehnsuchtsseufzer. „Und ach! Sein Kuss!“, schmachtet sie gerade, da klingelt ein Handy. Die Musik bricht ab. Intendantin Wasfi Kani, am Laptop auf der Seitenbühne, blickt ärgerlich auf. Am Flügel guckt Iain Burnside erschrocken und wühlt wie wild in seinen Taschen....