ehrengalerie

In Paris wurde das klassische Ballett als Kunstgattung gegründet. Die Académie royale de danse entstand 1661. Der Sonnenkönig selbst rief sie ins Leben. Später ging sie in der Académie royale de musique auf. Heute prangt die Inschrift «Académie nationale de musique» an der 1875 eröffneten Opéra Garnier, einem schnörkeligen Belle-Époque-Bau und nostalgischen Artefakt der Erinnerung. Die kostbarste und kunsthistorisch wertvollste Skulpturengruppe von Jean-Baptiste Carpeaux an der Außenfassade – heute eine Kopie, das Original steht im Musée d’Orsay – ist «La Danse» gewidmet.

Innen, im Marmorfoyer und in diversen Umgängen, findet man fein gemeißelte Büsten von Marie Sallé, die dem Tanz den dramatischen Ausdruck schenkte, oder von Carlotta Grisi, der ersten «Giselle». Kostüme legendärer Tänzer stehen in Vitrinen, erinnern an Rudolf Nurejew als Romeo oder Patrick Dupond als Prinz Siegfried. Das exzellente Museum im linken Seitenflügel zeigt immer wieder schöne Ausstellungen, die meist der französischen Tanzgeschichte gewidmet sind.

Patriotische Ehrung wird auch in Covent Garden gepflegt. Wann immer man das Royal Opera House in London besucht, kann man hinter Glas etwas bestaunen, das die ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz April 2016
Rubrik: warm-up, Seite 1
von Manuel Brug

Weitere Beiträge
persönlich

newcomer: katarzyna kozielska
Was tut man nicht alles für die Kunst! Katarzyna Kozielska wollte wissen, wie ihre Gehirnströme aussehen, wenn ihr beispielsweise die Sonne scheint. Also hat die Halbsolistin des Stuttgarter Balletts im Vorfeld ihrer jüngsten Choreografie einen Neurologen aufgesucht und ein EEG erstellen lassen, um zu sehen, was sich in ihrem Kopf...

tücke des objekts

Es gibt Tage, die sind für Perfektionisten der absolute Horror. Nichts läuft wie am Schnürchen. Der Wecker streikt, der Toaster rückt das Brot nicht raus, die zweite Socke hat sich aus dem Staub gemacht, und auf dem Weg zur Arbeit platzt der Fahrradreifen. An solchen Tagen drängt sich der Eindruck auf, dass die Dinge einen eigenen Willen haben, und zwar einen...

Impressum

______ impressum

tanz__Zeitschrift für Ballett, Tanz
und Performance
____Herausgeber
Der Theaterverlag – Friedrich Berlin
____Redaktion  Hartmut Regitz,
Dorion Weickmann, Arnd Wesemann
Mitarbeit: Sofie Goblirsch, Marc Staudacher
Nestorstraße 8-9, 10709 Berlin
Tel +49-(0)30-254495-20, Fax -12
redaktion@tanz-zeitschrift.de
www.tanz-zeitschrift.de
____Gestaltung &...