Tanzschulen November 2017

Bad Soden
Ballettschule Ulrike Niederreiter
Dipl. Ballettpädag. Ballett/Jazz/Modern/Charakter/tänzerische Früherziehung. Ausbildung bis zur Akademiereife. Ballettmärchen.
An der Trinkhalle 2B, D-65812 Bad Soden/Ts., Tel. +49-6196-228 49
www.ballett-badsoden.de

Bamberg
Tanzwerkstatt
Stätte für Zeitgenössischen Tanz. Nürnberger Straße 108 k, D-96050 Bamberg 
Tel. +49-951-246 03

tanzwerkstattbamberg.de/">www.tanzwerkstattbamberg.de

Berlin
international dance academy BERLIN
Anerkannte Bühnentanzausbildung (BAföG) 3 Jahre für klassischen und modernen Tanz, offene Profi-Klassen. Rheinstraße 45-46, D-12161 Berlin
Tel.: +49-30-873 88 18
www.international-dance-academy-berlin.com
  
BALANCE 1
3-jährige staatlich anerkannte Bühnentanzausbildung (BAföG) 
Colditzstraße 23, D-12099 Berlin, Tel./Fax +49-30-75 44 68 10/11   
mail@balance1.dewww.balance1.de

Ballett Centrum Kurfürstendamm 
Karree & MusicalSchule (BAföG-Ber.) Ballett/Jazz/Modern/Step/Street/Kindertanz, Profitraining
Kurfürstendamm 207, D-10719 Berlin, Tel. +49-30-883 11 75
www.ballettcentrum-berlin.de

BALLETTSCHULE SABINE ROTH
Ballett, Profi-Training, Hip Hop, Modern, Kreativer Kindertanz,
RAD-Examina, Ergänzungsschule, Tanzpädagogik-Studium ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz November 2017
Rubrik: Tanzschulen, Seite 76
von Red.

Weitere Beiträge
90 Jahre

Am 25. November feiert die Lola Rogge Schule in Hamburg ihr 90-jähriges ­Bestehen. Die Namensgeberin war Schülerin von Rudolf von Laban, dem Gründer der Schule «Hamburger Bewegungschöre Rudolf von Laban», damals geleitet von Albrecht Knust. Lola Rogge wird nach zweijähriger Ausbildung seine Assistentin. Bereits als 19-Jährige gründet sie am 2. September 1927 ihre...

Die tänzerische Hand

Cherchez la femme! Obwohl zeitlebens unbeweibt, haben im Junggesellen-Leben von Ernst Oppler gleich zwei Frauen eine alles entscheidende Rolle gespielt: die eine eher indirekt, die andere unmittelbar, wenn auch nicht ganz so «intim», wie man aufgrund seiner Bilder vielleicht glauben könnte.

Geschlossene Vorstellung, 1909

Frau Nr. 1: Tilla Durieux. Es werden sich...

Kortrijk: Erna Ómarsdóttir «Sacrifice»

Sie ist die «Queen of Screams». Kein Ballett von Erna Ómarsdóttir, das nicht auch eine Kreisch-Operette wäre. Schmerzensschreie, Lustschreie, Angstschreie, Freudenschreie, Zornschreie, Stimmerkundungsschreie, Monsterschreie, Babyschreie, Irrenschreie ... Ómarsdóttir lehrt mit ihrer Iceland Dance Company die Kunst der Differenzierung auch beim Geplärr, und das ist...