Nachruf: Norbert Beilharz

Die Reportagen und Film-Essays von Norbert Beilharz haben die Weiträumigkeit seines Denkens gespiegelt. Obwohl er im Ballettbereich mit wichtigen Choreografen wie Hans van Manen, Maurice Béjart und William Forsythe zusammengearbeitet hat, ging der Dokumentarfilmer mit gleicher Selbstverständlichkeit auf Komponisten, Musiker und Dichter zu, beispielsweise auf Wolfgang Rihm, Nikolaus Harnoncourt oder Ingeborg Bachmann.

Ich selbst habe Norbert Beilharz in Stuttgart kennengelernt, als ich noch Tänzer war.

Später als Ballettdirektor in Hamburg habe ich mich sehr darüber gefreut, mit ihm einen Film zu meinem «Hamlet» – damals hieß das Ballett «Hamlet Connotations» – zu machen. Dank seines Konzepts und seiner Ideen sind die ersten Proben mit Mikhail Baryshnikov und Márcia Haydée in Stuttgart festgehalten worden. Solche Momente wären sonst unwiederbringlich verloren! 

Im Jahr darauf hat Norbert Beilharz mit mir einen Shakespeare-Film gedreht, der unglaublich aufwendig war. In der heutigen Zeit, in der alles sehr schnell geht und nichts zu lang dauern soll, ist so etwas kaum noch denkbar. Die Dokumentation «Liebe, Choreographie und Tod» geht so ausführlich auf meine damaligen ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juni 2019
Rubrik: Side Step, Seite 16
von John Neumeier