#Mensch – vierte Klappe: Partizipationsprojekt des Hessischen Staatstheaters

Wir sind in Phase 3 des Partizipationsprojekts angekommen, das in der Regie des Hessischen Staatsballetts stattfindet: wöchentlich proben, der Premiere entgegenfiebern und miterleben, wie die Inszenierung Gestalt annimmt. Auf einer drehbaren Bühne nämlich. Sie symbolisiert die Zeit. Egal wie die Zukunft wird – sie nähert sich unaufhaltsam. Genau wie unser Auftritt an den Staatstheatern in Darmstadt und Wiesbaden. Im Ballettsaal finden sich zur Probenzeit nicht nur unsere Körper ein, sondern auch Würfel aus Holzleisten, etwa ein Kubikmeter Volumen.

Wir haben Zeit, sie zu erforschen: reingehen, rausgehen, drüberklettern, umherschieben. Deborah Gaubatz steigt hinauf, um einen Überblick über den Raum zu gewinnen. Rosa Bauer-Schuh findet es reichlich eng, wenn wir uns mit möglichst vielen Menschen in die Würfel hineinquetschen. Unsere Arme und Beine berühren sich. So nah waren wir uns noch nie. «Die Würfel inspirieren mich, über das Thema ‹drinnen sein, draußen sein› nachzudenken. Kann ich das selbst entscheiden?», fragt sich Rosa Bauer-Schuh.

Das Team, bestehend aus Tim Plegge (künstlerische Leitung), Nira Priore Nouak und Sibylle Magel (beide Tanzvermittlung), hat lange über Objekte ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2019
Rubrik: Praxis, Seite 66
von Sara Mierzwa