Kritikerumfrage Theater heute

Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2017

46 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2016/17.

Theater des Jahres:
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Intendanz: Frank Castorf

Inszenierung des Jahres:
«Five Easy Pieces», Regie: Milo Rau, Campo Gent

Bühnenbildner des Jahres:
Ulrich Rasche für «Die Räuber», Residenztheater München

Kostümbildner des Jahres:
Ersan Mondtag für «Die Vernichtung», Konzert Theater Bern

Schauspielerin des Jahres:
Valery Tscheplanowa als «Margarete/Helena» in «Faust», Volksbühne Berlin

Schauspieler des Jahres:
Joachim Meyerhoff in «Die Welt im Rücken», Akademietheater Wien

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Sina Martens u.a. als «Nomoney» in «Der kalte Hauch des Geldes», Schauspiel Frankfurt

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Michael Wächter als «Theodor» in «Drei Schwestern», Theater Basel

Nachwuchsregisseurin des Jahres:
Nora Abdel-Maksoud für «The Making-of», Maxim Gorki Theater Berlin

Nachwuchsregisseur des Jahres:
Florian Fischer für «Kroniek oder Wie man einen Toten im Apartment nebenan für 28 Monate vergisst», NT Gent

Nachwuchsautorin des Jahres:
Olga Bach für «Die Vernichtung»

Stück des Jahres:
«Drei Schwestern» nach Anton Tschechow von Simon Stone


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2016

43 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2015/16.

Theater des Jahres:
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Intendanz: Frank Castorf 
Maxim Gorki Theater Berlin, Intendanz: Shermin Langhoff und Jens Hillje

Inszenierung des Jahres:
«John Gabriel Borkman», Regie: Simon Stone, Burgtheater Wien und Theater Basel

Bühnenbildner des Jahres:
Bert Neumann

Kostümbildner*in des Jahres:
Ersan Mondtag für «Tyrannis», Staatstheater Kassel
Anke Grot für «Effi Briest - aber mit anderem Text und auch anderer Melodie», Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Schauspieler des Jahres:
Edgar Selge in «Unterwerfung», Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Schauspielerin des Jahres:
Caroline Peters als «Ella Rentheim» in «John Gabriel Borkman», Burgtheater Wien

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Marcel Kohler als «Arkadaj» in «Väter und Söhne», Deutsches Theater Berlin

Nachwuchsregisseur des Jahres:
Ersan Mondtag für «Tyrannis», Staatstheater Kassel

Nachwuchsbühnenbildner des Jahres:
Ersan Mondtag für «Tyrannis», Staatstheater Kassel

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«The Situation» von Yael Ronen, Maxim Gorki Theater Berlin

Ausländisches Stück des Jahres:
«Geächtet» von Ayad Akhtar


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2015

42 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2014/15.

Theater des Jahres:
Burgtheater Wien, Intendanz: Karin Bergmann

Inszenierung des Jahres:
«Die lächerliche Finsternis», Regie: Dušan David Pařízek, Akademietheater Wien

Bühnenbilder des Jahres:
Dušan David Pařízek für «Die lächerliche Finsternis», Akademietheater Wien
Katrin Nottrodt für «John Gabriel Borkman», Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Aleksandar Denić für «Baal», Residenztheater München

Kostümbildnerin des Jahres:
Victoria Behr für «der die mann», Volksbühne Berlin

Dramaturgin des Jahres:
Stefanie Carp für «Die Schutzbefohlenen»

Schauspielerin des Jahres:
Stefanie Reinsperger in  «Die lächerliche Finsternis» und «die unverheiratete», Akademietheater Wien

Schauspieler des Jahres:
Samuel Finzi als «Wladimir» in «Warten auf Godot», Deutsches Theater Berlin

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Stefanie Reinsperger in «Die lächerliche Finsternis», «die unverheiratete», Akademietheater Wien

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Die lächerliche Finsternis» von Wolfram Lotz

Ausländisches Stück des Jahres:
«Alles muss glänzen – The Homemaker» von Noah Haidle


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2014

44 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2013/14.

Theater des Jahres:
Maxim Gorki Theater Berlin, Intendanz: Shermin Langhoff und Jens Hillje

Inszenierung des Jahres:
«Amphitryon und sein Doppelgänger», Regie: Karin Henkel, Schauspielhaus Zürich

Bühnenbildner des Jahres:
Aleksandar Deni
ć für «Reise ans Ende der Nacht», Residenztheater München

Kostümbildnerin des Jahres:
Victoria Behr für «Ohne Titel Nr. 1», Volksbühne Berlin

Schauspieler des Jahres:
Peter Kurth als «Wanja» in «Onkel Wanja», Schauspiel Stuttgart

Schauspielerin des Jahres:
Bibiana Beglau als «Ferdinand Bardamu» in «Reise ans Ende der Nacht», Residenztheater München

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Dimitrij Schaad für diverse Rollen am Maxim Gorki Theater Berlin

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Katharina Knap als «Sonja» in «Onkel Wanja», Schauspiel Stuttgart

Nachwuchsregisseur des Jahres:
Thom Luz für «Archiv des Unvollständigen», Staatstheater Oldenburg und «When I die», Kaserne Basel

Nachwuchsautor des Jahres:
Ferdinand Schmalz für «am beispiel der butter»

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen» von Sibylle Berg

Ausländisches Stück des Jahres:
«Alles Weitere kennen Sie aus dem Kino» von Martin Crimp


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2013

44 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2012/13.

Theater des Jahres:
Münchner Kammerspiele, Intendanz: Johan Simons

Inszenierungen des Jahres:
«Die Ratten», Regie: Karin Henkel, Schauspiel Köln
«Orpheus steigt herab», Regie: Sebastian Nübling, Münchner Kammerspiele
«Jeder stirbt für sich allein», Regie: Luk Perceval, Thalia Theater Hamburg

Bühnenbildnerin des Jahres:
Annette Kurz für «Jeder stirbt für sich allein», Thalia Theater Hamburg

Kostümbildnerin des Jahres:
Andrea Schraad für «Sklaven», Deutsches Theater Berlin

Schauspielerin des Jahres:
Sandra Hüller in «Die Straße. Die Stadt. Der Überfall», Münchner Kammerspiele

Schauspieler des Jahres:
Steven Scharf als «Michel» in «Plattform», Münchner Kammerspiele

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Risto Kübar als «Val Xavier» in «Orpheus steigt herab», Münchner Kammerspiele

Nachwuchsregisseurin des Jahres:
Susanne Kennedy für «Fegefeuer in Ingolstadt», Münchner Kammerspiele

Nachwuchskostümbildnerin des Jahres:
Lotte Goos für «Fegefeuer in Ingolstadt», Münchner Kammerspiele

Nachwuchsautorin des Jahres:
Katja Brunner für «von den beinen zu kurz»

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«X-Freunde» von Felicia Zeller


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2012

42 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2011/12.

Theater des Jahres:
Hebbel am Ufer in Berlin, Intendanz: Matthias Lilienthal

Inszenierung des Jahres:
«Faust I + II», Regie: Nicolas Stemann, Thalia Theater Hamburg/Salzburger Festspiele

Bühnenbildner des Jahres:
Herbert Fritsch für «Die (s)panische Fliege», Volksbühne Berlin

Kostümbildnerin des Jahres:
Victoria Behr für «Die (s)panische Fliege», Volksbühne Berlin

Schauspieler des Jahres:
Sebastian Rudolph in «Faust I + II», Thalia Theater Hamburg

Schauspielerin des Jahres
:
Sophie Rois als «Emma Klinke» in «Die (s)panische Fliege», Volksbühne Berlin

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Bastian Reiber
in «Die (s)panische Fliege», Volksbühne Berlin

Nachwuchsautorin des Jahres:
Anne Lepper für «Käthe Hermann» und «Seymour oder Ich bin nur aus Versehen hier»

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Immer noch Sturm» von Peter Handke

Ausländisches Stück des Jahres:
«Three Kingdoms» von Simon Stephens

Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2011

44 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2010/11.

Theater des Jahres:
Schauspiel Köln, Intendanz: Karin Beier

Inszenierung des Jahres:

«Das Werk/Im Bus/Ein Sturz
», Regie: Karin Beier, Schauspiel Köln

Bühnenbildner des Jahres:

Stéphane Laimé für «Tod eines Handlungsreisenden», Schauspielhaus Zürich

Kostümbildnerin des Jahres:
Victoria Behr für «Nora oder Ein Puppenheim», Theater Oberhausen

Dramaturgin des Jahres:
Rita Thiele für «Das Werk/Im Bus/Ein Sturz», Schauspiel Köln

Schauspielerin des Jahres:
Lina Beckmann in «Das Werk/Im Bus/Ein Sturz» und als «Warja» in «Der Kirschgarten», Schauspiel Köln

Schauspieler des Jahres:
Jens Harzer, «Marquis Posa» in «Don Karlos», Thalia Theater Hamburg

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Manja Kuhl in «Nora oder Ein Puppenheim», Theater Oberhausen

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Kristof Van Boven in «Winterreise», Münchner Kammerspiele

Nachwuchsautor des Jahres:
Wolfram Lotz für «Einige Nachrichten an das All»

Nachwuchsregisseur des Jahres:
Nurkan Erpulat für «Verrücktes Blut», Ballhaus Naunynstraße, Berlin

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Winterreise» von Elfriede Jelinek und «Verrücktes Blut» von Nurkan Erpulat und Jens Hillje

Ausländisches Stück des Jahres:
«Wastwater» von Simon Stephens


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2010

42 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2009/10.

Theater des Jahres:
Schauspiel Köln, Intendanz: Karin Beier

Inszenierung des Jahres:
«Die Schmutzigen, die Hässlichen und die Gemeinen»
, Regie: Karin Beier, Schauspiel Köln

Bühnenbildner des Jahres:
Andreas Kriegenburg für «Diebe» und «Prinz von Homburg», Deutsches Theater Berlin

Schauspieler des Jahres:
Fabian Hinrichs in René Polleschs «Ich schau dir in die Augen, gesellschaftlicher Verblendungszusammenhang!», Volksbühne Berlin
Paul Herwig als «Pinneberg» in «Kleiner Mann – was nun?», Münchner Kammerspiele

Schauspielerinnen des Jahres:
Annette Paulmann als «Lämmchen» in «Kleiner Mann – was nun?», Münchner Kammerspiele
Sandra Hüller als «Parzival» am Schauspiel Hannover und als «Königin Elizabeth» in «Virgin Queen», Volksbühne Berlin
Margit Bendokat u.a. als «Frau Luckerniddle» in «Die heilige Johanna der Schlachthöfe», Deutsches Theater Berlin

Nachwuchsschauspielerinnen des Jahres:
Maria Kwiatkowsky u.a. in «Ozean», Volksbühne Berlin
Lilith Stangenberg u.a. als «Gustchen» in «Der Hofmeister», Schauspielhaus Zürich

Nachwuchsregisseur des Jahres:
Antú Romero Nunes für «Prinzip Meese» am Maxim Gorki Theater Berlin

Nachwuchsautor des Jahres:
Nis-Momme Stockmann für u.a. «Kein Schiff wird kommen»

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Der Goldene Drache» von Roland Schimmelpfennig

Ausländisches Stück des Jahres:
«Life and Times – Episode 1» von Pavol Liska und «Dritte Generation» von Yael Ronen

 
Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2009

41 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2008/09.

Theater des Jahres:
Münchner Kammerspiele, Intendanz: Frank Baumbauer

Inszenierung des Jahres:
«Die Möwe», Regie: Jürgen Gosch, Deutsches Theater Berlin

Bühnenbildner des Jahres:
Andreas Kriegenburg für «Der Prozess», Münchner Kammerspiele

Schauspielerin des Jahres:
Birgit Minichmayr als «Weib» in «Der Weibsteufel», Akademietheater Wien

Schauspieler des Jahres:
Alexander Scheer als «Edmund Kean» in «Kean ou Désordre et Génie Comédie en cinq actes par Alexandre Dumas et DIE HAMLETMASCHINE par Heiner Müller», Volksbühne Berlin

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Kathleen Morgeneyer in «Die Möwe», Deutsches Theater Berlin

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Rechnitz (Der Würgeengel)» von Elfriede Jelinek

Ausländisches Stück des Jahres:
«Taking Care of Baby (Kindersorgen)» von Dennis Kelly


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2008

37 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2007/08.

Theater des Jahres:
Deutsches Theater Berlin, Intendanz: Bernd Wilms

Inszenierung des Jahres:
«Onkel Wanja», Regie: Jürgen Gosch, Deutsches Theater Berlin

Bühnenbildner des Jahres:
Olaf Altmann für «Die Ratten», Deutsches Theater Berlin

Kostümbildnerin des Jahres:
Annabelle Witt für «Der Sturm», Münchner Kammerspiele

Schauspieler des Jahres:
Ulrich Matthes als «Wanja» und Jens Harzer als «Astrow» in «Onkel Wanja», Deutsches Theater Berlin

Schauspielerin des Jahres:
Constanze Becker als «Jelena Andrejewna» in «Onkel Wanja» und als «Frau John» in «Die Ratten», Deutsches Theater Berlin

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Niklas Kohrt als «Bruno Mechelke» in «Die Ratten», Deutsches Theater Berlin

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Anne Müller als «Getrud 4» in «Gertrud», Schauspiel Frankfurt

Nachwuchsautor des Jahres:
Ewald Palmetshofer für «hamlet ist tot. keine schwerkraft» und «wohnen.unter glas»

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Das letzte Feuer» von Dea Loher

Ausländisches Stück des Jahres:
«Pornographie» von Simon Stephens


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2007

40 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2006/07.

Theater des Jahres:
Thalia Theater Hamburg, Intendanz: Ulrich Khuon

Inszenierung des Jahres:
«Die Perser», Regie: Dimiter Gotscheff, Deutsches Theater Berlin

Bühnenbildnerin des Jahres:
Katrin Brack für «Der Tartuffe», Thalia Theater Hamburg

Kostümbildner des Jahres:
Andrea Schraad für «Drei Schwestern», Münchner Kammerspiele

Schauspielerin des Jahres:
Judith Rosmair als «Gudrun Ensslin» in «Ulrike Maria Stuart» und als «Dorine» in «Der Tartuffe», Thalia Theater Hamburg

Schauspieler des Jahres:
Joachim Meyerhoff als «Hamlet» am Schauspielhaus Zürich und als «Benedict» in «Viel Lärm um nichts», Burgtheater Wien

Nachwuchsschauspielerin des Jahres:
Julischka Eichel als «Lucy» und als Teil des Frauenensembles in «Krankheit der Jugend», Deutsches Nationaltheater Weimar

Nachwuchsschauspieler des Jahres:
Stefan Konarske als «Orest» in «Die Orestie», Deutsches Theater Berlin

Nachwuchsregisseurin des Jahres:
Jette Steckel für «Nachtblind», Thalia Theater Hamburg

Nachwuchsautor des Jahres:
Dirk Laucke für «alter ford escort dunkel blau»

Deutschsprachige Stücke des Jahres:
«Ulrike Maria Stuart» und «Über Tiere» von Elfriede Jelinek
«Wörter und Körper» und «Kommt ein Mann zur Welt» von Martin Heckmann

Ausländisches Stück des Jahres:
«Motortown» von Simon Stephens


Die Ergebnisse der Theater heute-Kritikerumfrage 2006

38 Kritiker nennen Höhepunkte der Saison 2005/06.

Theater des Jahres:
Staatstheater Stuttgart, Intendanz: Hasko Weber

Inszenierung des Jahres:
«Macbeth», Regie: Jürgen Gosch, Düsseldorfer Schauspielhaus

Bühnenbildnerin des Jahres
Muriel Gerstner für «Dunkel lockende Welt», Münchner Kammerspiele und «Die Krönung Richards III.», Deutsches Schauspielhaus Hamburg

Kostümbildner des Jahres:
Johannes Schütz für «Macbeth», Düsseldorfer Schauspielhaus

Schauspieler des Jahres:
Felix Goeser als «Platonow» in «Platonow», Staatstheater Stuttgart

Schauspielerin des Jahres:
Katharina Schüttler als «Hedda Gabler» in «Hedda Gabler», Schaubühne Berlin

Nachwuchsschauspielerinnen des Jahres:
Katharina Lorenz als «Mascha» in «Drei Schwestern», Schauspiel Hannover und als «Maika/die Giraffe» in «Auf der Greifswalder Straße», Deutsches Theater Berlin

Deutschsprachiges Stück des Jahres:
«Dunkel lockende Welt» von Klaus Händl

Ausländische Stücke des Jahres:
«Heuschrecken» von Biljana Srbljanovic
«Wie es so läuft», «Fettes Schwein» von Neil Labute
«Am Strand der weiten Welt», »Motortown» von Simon Stephens