Genf: Pavillon de la danse

Nach zwanzig Jahren wird in Genf Wirklichkeit, wofür die Szene seit 1998 kämpft. Die Stadt bekommt einen Pavillon de la Danse. Das ist nur folgerichtig, hat Genf doch die vitalste Tanzszene der Schweiz. Im Februar dieses Jahres hatte der Genfer Stadtrat einen Kredit von elf Millionen Schweizer Franken für eine demontierbare Konstruktion aus Holz bewilligt, die für sieben Jahren am Place Sturm in der Innenstadt aufgestellt werden soll. Der Pavillon soll einen Saal mit 220 Zuschauerplätzen bekommen, dazu Foyer, Büros für Verwaltung, usw.

Der Sieben-Jahres-Zeitraum wurde als Zugeständnis an die Anwohner festgelegt. Gegen den Beschluss wurde dennoch ein Referendum organisiert, das indes nicht genügend Unterschriften zusammenbekam, sodass nun gebaut werden kann. Das Haus wird der Leitung der Association pour la danse contemporaine (ADC) unterstellt und soll 2020 eröffnet werden.

 

 


Tanz August/September 2018
Rubrik: Praxis, Seite 73
von Lilo Weber