Highlights 5/20

Stream und live: Romeo und Julia

Es stand viel auf dem Spiel. Aber Christian Spuck stellte sich schon 2012, in seinem ersten Zürcher Direktionsjahr, der Herausforderung – und damit dem Vergleich mit John Cranko, dessen Prokofjew-Ballett «Romeo und Julia» er zuvor als Tänzer in Stuttgart interpretiert hatte. Nicht anders Benjamin Millepied. Auch für ihn steht viel auf dem Spiel.

Ausgerechnet in der Stadt, von der er sich 2016 nicht unbedingt freiwillig als Ballettdirektor verabschiedet hat, will er seinen ramponierten Choreografenruf mit einer neuen Version von «Roméo et Juliette» aufpolieren. Spucks Deutung des Shakespeare-Dramas ist vom 8. bis zum 10. Mai noch einmal per Stream zu erleben; Millepieds als Multimedia-Produktion angekündigte Variante folgt hoffentlich leibhaftig und von seinem L.A. Dance Project getanzt vom ­

29. Mai bis zum 6. Juni im Kulturzentrum La Seine Musicale in der Region Paris. www.opernhaus.ch/streaming; www.laseinemusicale.com


Ludwigsburg: Vollmond

Seine erste Spielzeit als Intendant der «Ludwigs­burger Schlossfestspiele» hat sich Jochen Sandig sicher anders vorgestellt. Bachs «Johannespassion» sollte bekenntnishaft am Anfang stehen: abgesagt. Ebenso ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Mai 2020
Rubrik: Tanz im Mai, Seite 34
von