Inhalt

Rezensionen Mai 2020

Screenshot

ay no corona 2020

Sascha Engel, deutscher Filmemacher in Israel, hat gleich zu Beginn der Krise die Tanzszene zusammengetrommelt: 49 Profis vom fernen Thailand bis in die nahen Niederlande haben ihre Kamera daheim in Gärten, Badezimmern, Studios aufgebaut oder auf Dachterrassen, Mansarden und Balkone gestellt. Engel und sein Kino Kitchen Studio sind Meister des Video­schnitts, die zu «I Can See» des Berliner Jazzkollektivs Jazzanova­ nicht nur die Welt in Quarantäne antanzen lassen. Ihr brillant unprätentiöser Clip macht auch über Gebühr gute Laune – und reiht sich damit ein in eine ganze Serie von Distanz-Tanz-Shortys, die Kompanien vom Berliner Staatsballett über das Stuttgarter Ballett bis hin zur Mailänder Scala während des Hausarrests über Netz- und Insta-Kanäle gespielt haben.

https://www.facebook.com/sascha.engel.1804/videos/10157942405884890/