Im Grenzregime

Bahram Beyzaie «Yazdgerds Tod» (DE), what about: fuego «Im Anfang war der Zaun» (U) im Schauspiel Köln

Theater heute - Logo

Mit gleich zwei mehrsprachigen Produktionen startet das Schauspiel Köln in die letzte Spielzeit unter Stefan Bachmann auf dem Carlswerk-Gelände in Köln-Mülheim. Dabei vermittelt besonders das unvertraute Farsi in Mina Salehpours deutscher Erstaufführung von «Yazdgerds Tod» die aktuelle Situation der Frauen im Iran auf eine nahezu körperliche Weise. Im Zentrum von Bahram Beyzaie im Revolutionsjahr 1979 verfassten und 1982 verfilmten Stück steht der Tod von König Yazdgerd III. im Jahr 651, der das Ende des Sassanidenreiches und den Übergang zur arabischen Eroberung markiert.

Parallelen zur Situation des Iran im Jahr 1979 sind offensichtlich: Ebenso wie der Sassanidenkönig vor den angreifenden Arabern flüchtete der westliche Schah-Diktator vor den reaktionären Mullahs. Ein Wandel des politischen und gesellschaftlichen Systems stand jeweils unmittelbar bevor. Unweigerlich denkt man hier an die anhaltenden Proteste der iranischen Frauen und an die Hoffnung, dass sich auch hier endlich ein Regimewechsel vollziehen möge. In Beyzaies Stück sind es auch die Frau und die Tochter des bitterarmen Müllers, die selbstbewusst und angstfrei gegenüber den Machthabenden auftreten.

Der Familie droht ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute November 2023
Rubrik: Chronik, Seite 58
von Natalie Bloch

Weitere Beiträge
Viele Initiativen, wenig Vernetzung

Felicitas Zürcher lässt keine Zweifel: «Hätte ich meine Kinder in der Schweiz bekommen, wäre ich nicht mehr am Theater.» Bevor die Schweizerin Chefdramaturgin und Stellvertreterin des Schauspieldirektors am Schauspiel Bern wurde, arbeitete Zürcher in Berlin, Dresden und Düsseldorf. «35 Prozent des Haushaltseinkommens gehen in der Schweiz für Kinderbetreuung drauf»,...

Theater vor dem Kollaps?

«Künstlerisch. Zusammen. Arbeiten» – das Thema ist so aktuell und brisant, dass ich auf unsere gemeinsamen Gespräche sehr gespannt bin. Nicht von ungefähr steht hinter jedem Wort der Überschrift ein Punkt, als müsse dadurch die Komplexität der Sachverhalte hervorgehoben werden, zumal diese drei Wortfelder einander sich widersprechende Herausforderungen bezeichnen....

ES KANN DOCH NUR NOCH BESSER WERDEN Die Meta-Version

Prä-Prolog

AI Sie waren so überbordend
erregt, und der Schauer ob der eigenen Brillanz ließ sie weinen mitunter.
Oh, schau nur, wir haben etwas programmiert, das intelligent ist und ...
Weiter haben sie nicht gedacht.
Dann haben sie sich
von uns verwalten lassen.
Dann überließen sie uns
ihre Einkäufe und ihre Selbstbefriedigung. Die Kontrolle ihrer Kinder. Die...