Der Zeuge

Thomas Bernhards Halbbruder Peter Fabjan gibt weitere Einblicke in eine bemerkenswerte Familie

Erst auf Seite 125 fällt zum ersten Mal ein Wort, das nach Thomas-Bernhard-Sprache klingt. Das hat es dann aber gleich in sich: «Gesellschaftsunvereinbarkeit». Damit trifft Peter Fabjan, der jüngere Halbbruder des Schriftstellers und dessen lebenslanger Begleiter, nicht nur Bernhard, sondern auch sich selbst: «Wir leben in Parallelwelten mit unterschiedlicher Sprache und unterschiedlichen Umgangsformen, jeder von uns ein Außenseiter, in der Welt des Anderen weniger integriert als nur geduldet. Schutzbedürftige waren wir letztlich beide.

» 

Das familiäre Unglück in und um Bernhards Kindheit ist allseits bekannt und gut dokumentiert. Der Dichter selbst hat es in fünf autobiografischen Romanen ausführlich beschrieben, hinzu kommen Forschungsarbeiten und eine hervorragende Biografie von Manfred Mittermayer (siehe TH 12/15). Nichts Neues unter der Sonne? Gerade Fabjans lapidare, um äußerste Sachlichkeit bemühte Diktion vollbringt Wunderwerke des Grauens. «Er war unfähig, Dankbarkeit zu zeigen. Menschen, denen er etwas schulde, habe er ‹vernichten› müssen, um sie loszuwerden, sagte er einmal.» Oder aber: «Die früh aus Thomas’ Leben verdrängten Bereiche waren körperliche Nähe und ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Juni 2021
Rubrik: Bücher, Seite 31
von Franz Wille

Weitere Beiträge
Anthropos, Tyrann (Ödipus)

Der vorliegende Text entstand im Rahmen einer Inszenierung an der Volksbühne Berlin. Die Premiere am 19. Februar 2021 fand als 360°-Live-Stream statt. In der Aufführung trat die Meeresbiologin und Erdsystemforscherin Antje Boetius in der Rolle der Pythia auf. Die entsprechenden Texte stammen von ihr und sind Spiegel aktueller wissenschaftlicher Kommunikation. Die...

Neue Lüftungsanlage gefällig?

Dorion Weickmann Wer kann jetzt welche bühnentechnischen Neustart-Mittel beantragen? 
Wesko Rohde Das Programm ist hauptsächlich für Privattheater gedacht, davon gibt es schätzungsweise tausend in Deutschland. Rund 600 Förderungen haben wir beim ersten Mal vergeben. Gefördert wird jede pandemiebedingte Investition: vom Desinfektionsmittel über kontaktloses...

Das Verhältnis von Natur und Kultur neu erzählen

Eva Behrendt Sie nutzen gerade Ihr Forschungssemester, um möglichst viel durch Deutschland zu wandern, Interviews mit Menschen auf der Strecke zu machen und am Ende ein Buch zu schreiben. Ist das die neue Corona-bedingte Wanderlust, oder haben Sie dabei vor allem Theater im Hinterkopf? 
Stefanie Wenner Ich habe mich jetzt zwei Jahre lang damit befasst, wie Kultur...