Vorschau

P { margin-bottom: 0.21cm; }Karin Beiers in, um und über Hamburg hinaus sehnsüchtig erwartete Inszenierung von «Die Rasenden» soll endlich kommen. Die Geburt des Abendlands aus einem Atriden-Gemetzel!

Aus dem «bisweilen leeren Raum», einem Lieblingstopos des Theaters, ersteigt Martin Heckmanns neues Stück «Es wird einmal». Das wird ganz bestimmt, nämlich in Bochum!

Chiaki Soma, die Leiterin des renommierten Tokio Festivals, hat ihrem Land nach Fukushima keine unangenehme Frage erspart. Jetzt soll sie gehen. Ein Gespräch

Theater heute 2/2014 erscheint am 31. Januar

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Januar 2014
Rubrik: Vorschau, Seite 64
von

Weitere Beiträge
Der Anfang vom Ende

Die ganz großen Themen sind weg (so zumindest das Titelstatement der letztjährigen Pollesch-Folge an den Münchner Kammerspielen), aber es gibt immer noch viel zu besprechen, und selbst die alten Menschheitsfragen nach Erlösung, Liebe und warum wir um Himmels Willen alle ewig so weitermachen wollen, haben sich im postmodernen Faschingskostüm durch die Hintertür...

In der Republik des Glücks

Martin Crimp
IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS

In the Republic of Happiness

Deutsch von Ulrike Syha


© Das Recht der deutschsprachigen Aufführung ist nur vom Rowohlt Theater Verlag, Hamburger Straße 17, 21465 Reinbek zu erwerben

 

IN DER REPUBLIK DES GLÜCKS


Ein unterhaltsamer Abend in drei Teilen:


1. ZERSTÖRUNG DER FAMILIE

2. DIE FÜNF GRUNDFREIHEITEN DES...

Der Chor und der Tod

Der Titel ist ein Euphemismus: «Die Ereignisse», von deren Folgen das neue Stück des schottischen Dramatikers David Greig handelt, sind kaltblütige Morde. Ein xenophober junger Mann, im Stück nur «der Junge» genannt, hat unter den Mitgliedern eines multikulturell besetzten Amateurchors ein Blutbad angerichtet.

Seit dem Amoklauf ist offenbar schon einige Zeit...