Wenn die Heimat Nerven zeigt

Thomas Arzt kommt aus einer spielwütigen Gegend. Das bleibt nicht ohne Folgen. Ein Porträt des Stückeschreibers und die Uraufführung von «Grillenparz» in Wien. Der Stückabdruck liegt der Juni-Ausgabe von «Theater heute» bei.

Oberösterreich wird leicht unterschätzt. Die landschaftlich angenehm unspektakuläre Gegend windet sich wald- und wiesenreich zwischen Donau und Alpen. Die Ortschaften sortieren sich um Kirche und Wirtshaus, dazwischen ein paar Neubaugebiete, und beides zwingt eher zu gemäßigtem Tempo. Kaum ist man aus der einen Ortschaft draußen und hat gerade hochgeschaltet, bremst wieder die nächste Ortseinfahrt. Ungeduldigere Naturen haben dort schon deshalb wenig Chancen, weil sie recht bald aus irgendeiner verführerischen Kurve fliegen.

Was die Leute dort den lieben langen Tag so treiben, wissen nur die Einheimischen. Aber wie in jeder idyllischen Natur muss dort eine beflügelnde Langeweile herrschen, sozusagen reinste Kulturlandschaft.

Zum Beispiel Schlierbach an der Krems, 3000 Einwohner, die Heimat von Thomas Arzt. 40 Minuten südlich von Linz gelegen, eine weitere halbe Stunde alpenwärts fangen die ersten Dreitausender an. Die größte Erhebung am Ort heißt Grillenparz, weder verwandt noch verschwägert mit dem ähnlichnamigen Dichter, rund 800 Meter hoch und ein «pummeliger Klotz», den die Einheimischen «Grüüübaaaz» nennen. Was nicht besonders schmeichelhaft klingt, vor allem wenn man weiß, ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Juni 2011
Rubrik: Stückabdruck, Seite 42
von Franz Wille

Weitere Beiträge
Premieren im Juni

Aalen, Theater der Stadt
Kasse: 073 61/52 26 00
    4.    Aristophanes, Lysistrata
R. Sebastian Schachtschneider
    30.    Schiller, Turandot
R. Ingmar Otto


Anklam, Landesbühne
Kasse: 039 71/20 89 25
    23.    Bordel, Vineta – Rückkehr der Träumer
R. Wolfgang Bordel


Augsburg, Theater
Kasse: 08 21/324 49 00
    25.    Weiß, Die Abseitsfalle (U)
R. Marcel Keller


...

Glück entlaufen

Die Buchstaben sagen nichts und strahlen dennoch Bedeutsamkeit aus. 13 Stück sind es, lebensgroß. In der Lichtinstallation (Bühne: Raimund Bauer) Sinn und Ordnung zu erkennen, gar eine chiffrierte Botschaft zu entschlüsseln, zählt zu den anspruchsvolleren Denksportaufgaben dieses 50 Minuten kurzen Theaterabends. Man kann die Leuchtlettern gruppieren, je nach...

Alles wird anders: morgen

So schön wäre es, jemand anderes zu sein! Strategien zur Änderung des Lebens präsentieren zwei Zürcher Premieren: Am Schauspielhaus inszeniert Chefin Barbara Frey Anton Tschechows «Platonow». Für das Theater Neumarkt stellt Co-Leiterin Barbara Weber Luigi Pirandellos «Die Nackten kleiden» in einem Nachtclub auf die Bühne. Unzufrieden ist das Personal, dem sich die...