Suchlauf 5/21

TV-Programmhinweise

2./SONNTAG
20.15, arte: Tod auf dem Nil
Spielfilm (Großbritannien 1977) von John Guillermin, mit Peter Ustinov, Jane Birkin, Bette Davis, Mia Farrow, David Niven u.a.
23.35, das Erste: Rückkehr nach Montauk
Spielfilm (Deutschland 2017) von Volker Schlöndorff, mit Susanne Wolff, Stellan Skarsgard, Nina Hoss, Isi Laborde, Bronagh Gallagher, Niels Arestrup u.a.

4./DIENSTAG
20.15, 3sat: Schlaflos
Fernsehfilm (Deutschland 2009) von Isabell Kleefeld, mit Senta Berger, Caroline Peters, Victoria Trauttmansdorff, August Zirner, Bernd Blömer u.a.

7./FREITAG
20.15, arte: An seiner Seite
Fernsehfilm (Deutschland 2021) von Felix Karolus, mit Senta Berger, Peter Simoni schek, Antje Traue, Thomas Thieme u.a.
20.15, 3sat: Die Brücke
Spielfilm (BRD 1959) von Bernhard Wicki, mit Folker Bohnet, Fritz Wepper, Cordula Trantow, Michael Hinz u.a.

8./SAMSTAG
19.20, 3sat: Sophie Scholl – Das Gesicht des besseren Deutschlands
Dokumentation von Sabine Jainski und Ilona Kalmbach

9./SONNTAG
23.50, das Erste: Sophie Scholl – Die letzten Tage
Spielfilm (Deutschland 2005) von Marc Rothemund, mit Julia Jentsch, Gerald Alexander Held, Fabian Hinrichs u.a.

12./MITTWOCH
20.15, das Erste: Alles Isy
Fernsehfilm ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Mai 2021
Rubrik: Daten, Seite 63
von

Weitere Beiträge
Neues vom Altern

Erst dachte das Kölner Künstlerduo Angie Hiesl und Roland Kaiser, sie hätten ein Nischen-, gar ein Tabuthema besetzt, in dem sie das Thema «Alter(n) in der darstellenden Kunst» zu einem Kolloquium machten. Dann aber trudelten Anmeldungen aus ganz Deutschland ein, und irgendwann musste die Teilnehmerzahl bei Zoom auf 170 begrenzt werden. Offenbar brennen die Fragen...

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Theatertreffen 2021 – muss das sein? Der Auswahlzeitraum umfasst großzügig gerechnet nur gut vier Monate – sechs Wochen vor dem ersten Lockdown, zehn Wochen vor dem zweiten –, viele der vorgeschlagenen Inszenierung konnten von der Jury nicht mehr nachgereist, sondern nur in qualitativ sehr unterschiedlichen Videoaufzeichnungen angesehen werden. Immerhin wurden...

Der Eisberg schmilzt

Corona hat allen britischen Kulturinstitutionen, deren Einnahmen von Besuchern abhängen, schwer zugesetzt: Nicht nur die Theaterlandschaft liegt seit einem Jahr brach, auch Museen hatten seit letztem März ihre Türen fast durchgehend geschlossen. So dass laut einer Pressemeldung des Victoria & Albert-Museums auch dieses Schwergewicht unter den Londoner Museen «ein...