rechtes denken

© Suhrkamp Verlag Berlin 2015

jasmin
püppi
casper
bertram

vati
mutti
peter

bürger
leviathan
anderer leviathan
behemoth
mensch auf der flucht/flüchtling
mensch der anders ist

johanna
asasel





I

love 1


bertram irgendwo da rennt die temporalis-ader, wenn die getroffen wird, das ist auch ein klassischer abfuhrgrund.


hier, das ist die schutzausrüstung: paukhandschuh halsschutz blutleder kettenhemd gegen schnitte--
wenn jemand schüchtern ist, den bringt so was enorm voran. und es ist letztlich auch ein selektionskriterium, wenn ich mir das reinmachen lasse, das habe ich mein leben lang, das ist dann schon ein bekenntnis zu uns, zur sache.

familie 1

vati und peter sitzen am tisch. mutti bringt eine große schüssel mit äpfeln. sie essen, und singen im wechsel «kein schöner land». diejenigen, die nicht singen, summen mit.

peter du, mutti, wie funktioniert gesellschaft?
mutti na--
vati eine gute frage, mein junge! das ist nämlich so:

love 2

jasmin ja, genau, im zeltlager, am zweiten tag. freie bühne. freie bühne! ja, bühne frei, von mir aus. auf jeden fall hab ich mir gedacht, wir machen da ein theaterstück über nazis. beziehungsweise über die strukturen und gefahren von rechtem denken. hast du bock? ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Theater heute? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Theater-heute-Artikel online lesen
  • Zugang zur Theater-heute-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Theater heute

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Theater heute Dezember 2015
Rubrik: Stück, Seite 99
von Konstantin Küspert